Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Wie muss Compliance in der Praxis aussehen?

Was Sie und Ihre Mitarbeiter zum Thema unbedingt wissen sollten

„Better safe than sorry“ – so sollte die Devise deutscher Unternehmen beim Stichwort „Compliance“ lauten. Doch die meisten behandeln dieses Thema nach wie vor stiefmütterlich. Und das obwohl Compliance keine Option, sondern bereits Pflicht ist. Wer die Obliegenheit nicht ernst nimmt, muss im Zweifel tief in die Tasche greifen und mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Compliance – eine Definition

„Compliance“ meint im engeren Sinn die Einhaltung von Gesetz und Recht durch das Unternehmen sowie durch seine Mitarbeiter.

 

Compliance-Management implementieren und Sicherheit garantieren

Für Unternehmen ist es heutzutage ratsam, ein gut durchdachtes Compliance-Management-System zu implementieren. Konkret bedeutet das: Sie benötigen ein transparentes Regelwerk. Darin können Mitarbeiter sowie Führungskräfte einsehen, an welche gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen sowie an welche internen Vorschriften sie gebunden sind. Das beugt Rechtsverstößen vor und deckt im Zweifel Missstände schneller auf – denn häufig begehen Mitarbeiter Fehler nicht vorsätzlich, sondern aus Unwissenheit. Und das kann am Ende teuer werden. Denn wie der Volksmund so schön sagt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Die gesetzliche Norm dazu findet sich in § 17 StGB. Bußgelder, Schadensersatzzahlungen und weitere Konsequenzen mutieren demnach schnell zur Existenzbedrohung – fürs gesamte Unternehmen und in der Folge auch für jeden einzelnen Mitarbeiter. Doch wer meint, mit einem Regelwerk allein sei es bereits getan, der täuscht. Denn Compliance ist mehr als das. Vielmehr handelt es sich dabei um eine komplette Organisation im Unternehmen. Diese geht mit standardisierten Prozessen sowie festen Verantwortlichkeiten einher. Und falls jemand dagegen verstößt, regelt ein Maßnahmenkatalog mögliche Sanktionen.

 

Wie muss Compliance in der Praxis aussehen?

Unternehmen sind jedoch in der Umsetzung häufig unsicher – wie sieht Compliance in der Realität aus? Folgende Punkte bringen Licht ins Dunkel:

  • Analyse statt Apokalypse: Prüfen Sie, wo es in Ihrem Unternehmen gefährdete Bereiche gibt.
  • Prüfen statt Büßen: Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Buchhaltung auf Richtigkeit.
  • Hüten Sie Ihren Datenschatz und ergreifen Sie rechtzeitig die technischen Maßnahmen zum Datenschutz.
  • Seien Sie ein Vorbild: Leben Sie als Geschäftsleitung und als Führungskraft Ihre Compliance-Regeln.
  • Regeln statt Maßregeln: Damit Ihre Mitarbeiter wissen, was zu tun ist, stellen Sie interne Richtlinien auf mit Anweisungen und Maßnahmen.
  • Das Gebot bei Verstoß: Legen Sie in einem Maßnahmenkatalog fest, wenn jemand in Ihrem Unternehmen gegen das aufgestellte Regelwerk verstößt.
  • Holen Sie Ihre Mitarbeiter ins Boot: Sensibilisieren Sie Ihre Angestellten für das Thema Compliance und schulen Sie sie auf diesem Gebiet.

 

Compliance verstehen und umsetzen – Tipp: unser E-Learning-Kurs zum Thema

Unser E-Learning-Kurs „Compliance für Mitarbeiter“ gibt Ihren Mitarbeitern einen Überblick über die Ziele und Inhalte von Compliance. Welche Rechte und Pflichten haben Ihre Mitarbeiter? Was können sie tun, wenn sie Verstöße beobachten? Das E-Learning sensibilisiert für die Folgen, mit denen Unternehmen sowie Mitarbeiter zu rechnen haben, sollten sie das Thema Compliance nicht ernst nehmen.

>> Zum E-Learning-Kurs Compliance für Mitarbeiter

 

Foto: © Adobe Stock/Song_about_summer