Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Trendence vergibt erstmals Auszeichnung „Faire Ausbildung“

Trendence vergibt erstmals Auszeichnung „Faire Ausbildung“


Zum ersten Mal hat Trendence auf dem Azubi-Summit in Bonn die Auszeichnung „Faire Ausbildung“ verliehen. Zu den ersten zwölf Unternehmen, die die Auszeichnung tragen dürfen, gehören Akzenta, BWI Informationstechnik, CommerzReal, Dr. Oetker, HARIBO, Lanxess, McDonald’s, NORMA, Storck, Webasto, ZÜBLIN STRABAG und 50Hertz. Die Auszeichnung wird kontinuierlich vergeben.

 

Sechs Qualitätskriterien entscheiden über Auszeichnung eines Arbeitgebers

Eine Auszeichnung erhalten nur Unternehmen, deren Ausbildung fünf übergeordnete Qualitätskriterien erfüllen. Dazu zählen der Bewerbungsprozess, das Onboarding, die Betreuung der Auszubildenden während der Ausbildung, die Perspektiven nach der Ausbildung und die kontinuierliche Qualitätssicherung. Unternehmen, die ein duales Studium anbieten, müssen darüber hinaus ein sechstes Kriterium erfüllen und die Qualität des dualen Studiums unter Beweis stellen. Die Kriterien hat Trendence in Zusammenarbeit mit seiner wissenschaftlichen Partnerin Prof. Dr. Anja Seng, Professorin für BWL und Personalmanagement an der FOM in Essen entwickelt.

 

Jährliches Audit sichert die Qualität der Ausbildung

Um die Auszeichnung „Faire Ausbildung” zu erhalten, müssen sich Unternehmen jedes Jahr einem Audit unterziehen, das die Qualität der Ausbildung prüft. Dafür befragt Trendence sowohl die Ausbildungsverantwortlichen aus den HR-Abteilungen als auch die Auszubildenden selbst. Nur Unternehmen, die diese Prüfung bestehen, dürfen die Auszeichnung tragen. Alle Unternehmen erhalten nach jedem Audit eine Auswertung über die Stärken und Schwächen ihrer Ausbildung sowie konkrete Handlungsempfehlungen, wie sie ihre Ausbildung verbessern können.

 

„Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten“

„Schülerinnen und Schüler haben heute eine unfassbar große Auswahl an offenen Ausbildungsstellen und Ausbildungsbetrieben. Mit unserer Auszeichnung ‚Faire Ausbildung‘ geben wir Schülern Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten. Trägt ein Unternehmen die Auszeichnung, können sich Schüler und Eltern darauf verlassen, dass die Ausbildung fair und von guter Qualität ist“, so Trendence-Geschäftsführer Holger Koch. Mit der Auszeichnung „Faire Ausbildung“ ergänzt Trendence sein Portfolio an repräsentativen Bewerbermarkstudien, studienbasierten Karriereratgebern und Arbeitgebersiegeln. Basis aller Produkte von Trendence ist die repräsentative Marktforschung des Unternehmens.

 

Quelle: www.trendence.com
Foto: Verleihung des Preises an die BWI Informationstechnik

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
149,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland