Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

SAP bietet Innovationen für die dringendsten Kundenanforderungen

Eine aktuelle Studie der Boston Consulting Group belegt: 80 Prozent der Unternehmen setzen auf digitale Lösungen, um ihre aktuellen geschäftlichen Herausforderungen zu adressieren – jedoch verwirklichen nur knapp 30 Prozent eine erfolgreiche digitale Transformation ihres Geschäfts. Die neuesten Ankündigungen unterstützen SAP-Kunden dabei, ihre Transformationsreise mithilfe innovativer cloud-basierter Lösungen für die wichtigsten End-to-End-Geschäftsprozesse zu beschleunigen. Die Neuigkeiten wurden am ersten Tag der SAP Sapphire vorgestellt – der globalen Kunden- und Partnerkonferenz der SAP, die vom 10. bis 12. Mai 2022 sowohl vor Ort als auch virtuell stattfand.

„Seit 50 Jahren helfen die unternehmenskritischen Lösungen und fundierte Branchenexpertise der SAP Organisationen weltweit, ihr Bestes zu geben“, sagt Christian Klein, Vorstandssprecher der SAP SE. „Wir sind bestens positioniert, um den Erfolg unserer Kunden in einer sich schnell verändernden Welt weiter zu fördern. Dazu treiben wir die cloud-basierte digitale Transformation voran, die die dringendsten Herausforderungen unserer Kunden löst – von einer stabilen Lieferkette bis zur Nachhaltigkeit.“

Widerstandsfähige Lieferketten und intelligente Unternehmensnetze

Die SAP-Innovationen verbessern die Effizienz und Transparenz von Lieferketten – und schaffen gleichzeitig eine höhere Leistung sowie eine stärkere Widerstandskraft. Unter den von SAP angekündigten Innovationen sind unter anderem neue iOS-Apps, die die digitale Lieferkette optimieren und Mitarbeitern intuitive Werkzeuge an die Hand geben. Die ersten beiden Apps – SAP Warehouse Operator und SAP Direct Distribution – sind im Apple App Store verfügbar.

Darüber hinaus vereint die neue SAP Digital Manufacturing Cloud aktuelle Analytics-, Edge Computing- und Automatisierungsneuheiten mit modernsten, End-to-End-Fertigungsprozessen, um Kunden beim Optimieren ihrer Produktionsleistung zu unterstützen. Auch das SAP Business Network entwickelt sich als weltweit größtes Geschäftsnetzwerk weiter: Mit der Integration von Taulia sind Kunden nun in der Lage, den im Betriebskapital gebundenen Wert freizusetzen.

Wie Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit Worte in Taten verwandeln

Das wachsende Portfolio an Nachhaltigkeitslösungen der SAP ist bestens aufgestellt, damit Unternehmen ihren Versprechungen auch Taten folgen lassen können. Zu den vorgestellten Innovationen zählen darüber etwa neue Funktionen der SAP Cloud for Sustainable Enterprises. Organisationen haben damit die Möglichkeit, in wichtigen Bereichen des Nachhaltigkeitsmanagements innovativ zu sein. Dazu gehört auch ein erweitertes SAP Product Footprint Management, mit dem Kunden den CO2-Fußabdruck ihrer Produkte in großem Umfang reduzieren können – und zwar mithilfe der Live-Konnektivität der SAP S/4HANA Cloud, einschließlich Transport- und Reisefunktionen.

Die Transformation von Geschäftsprozessen ermöglichen

Immer mehr Kunden setzen auf RISE with SAP, um ihre End-to-End-Geschäftsprozesse neu zu gestalten sowie auf ein modulares, agiles ERP in der Cloud umzustellen. Zahlreiche Kunden zeigten auf der Sapphire, wie sie RISE mit SAP nutzen, um geschäftliche Innovationen zu schaffen. Die SAP-Partner unterstützen Kunden zudem bei der Skalierung der Innovationen mithilfe von Best Practices und maßgeschneiderten Lösungen: RISE with SAP und SOAR with Accenture integrieren und liefern alles, was Unternehmen für eine cloud-basierte Transformation benötigen, darunter Cloud-Infrastruktur- und Anwendungsmanagement sowie Operations Services. Die neueste Version der SAP Service Cloud enthält neue Funktionen für dynamisches Fallmanagement und -modellierung sowie eine native Integration mit Qualtrics XM Discover und Microsoft Teams. Firmen sind so in der Lage, ihre Versprechungen mit besserer Transparenz, größerer Verantwortlichkeit und schnellerer Problemlösung zu erfüllen.

Innovation beschleunigen mit No-Code/Low-Code-Entwicklung, Prozessautomatisierung, Daten und KI

SAP AppGyver, eine führende Lösung für die Entwicklung von No-Code-/Low-Code-Unternehmensanwendungen, ist nativ mit der SAP Service Cloud integriert und als Teil des kostenfreien Bereichs der SAP Business Technology Platform verfügbar. SAP Process Automation, ebenfalls Teil des SAP BTP Free Tier, wurde für No-Code-Workflow-Management und Robotic Process Automation (RPA) erweitert.

Darüber hinaus stellt SAP neue KI-gestützte Innovationen zur intelligenten Optimierung von End-to-End-Geschäftsprozessen bereit, einschließlich Lead-to-Cash, Design-to-Operate, Recruit-to-Retire und Source-to-Pay. Ebenso bietet SAP allen Hochschulstudenten kostenlosen Zugang zu maßgeschneiderten Lernressourcen und -erfahrungen in der „Student Zone“ des Lernportals. Um dem wachsenden Bedarf an beschleunigter App-Entwicklung durch nicht-technische Anwender gerecht zu werden, führt SAP erweiterte Lernmöglichkeiten ein, die Studenten auf neue Zertifizierungen im Bereich Low-Code/No-Code vorbereiten.

Quelle: SAP

Foto: ©AdobeStock/jittawit.21