Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

SAP belegt Spitzenplätze in führenden Nachhaltigkeitsrankings

Die SAP SE ist von der internationalen Organisation CDP als führendes Unternehmen im Bereich Umwelttransparenz und -maßnahmen ausgezeichnet worden. SAP hat erneut einen Platz auf der A-Liste des in der Umweltberichterstattung führenden Unternehmens erreicht und festigte damit das Ergebnis des letzten Jahres.

Die Bewertung erfolgt nur wenige Wochen, nachdem SAP zum 15. Mal in Folge als führendes Unternehmen der Softwarebranche im Dow Jones Sustainability Indices (DJSI) aufgeführt wurde. Das unterstreicht die Vorreiterrolle der SAP in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG). „Wir sind weiterhin fest entschlossen, mit gutem Beispiel voranzugehen, wenn es darum geht, unser Geschäft nachhaltig zu führen und über unsere Fortschritte zu berichten“, sagte Luka Mucic, Finanzvorstand der SAP und Boardsponsor für das Thema Nachhaltigkeit. „Genauso wichtig ist es, unser Wissen mit Kunden zu teilen und sie mit unserem wachsenden Portfolio an Nachhaltigkeitslösungen in die Lage zu versetzen, ihre eigenen Klimaziele zu erreichen.“

Mit Software nachhaltig wirtschaften

SAP bietet eine Reihe von Softwareanwendungen und Technologien an, die Unternehmen dabei helfen, nachhaltiger zu wirtschaften. Die Lösung SAP Product Footprint Management ist seit September verfügbar. Sie ermöglicht es Unternehmen, den Klimawandel zu bekämpfen, indem sie den ökologischen Fußabdruck von Produkten in der gesamten Wertschöpfungskette erfasst.

Im vergangenen Monat hat SAP die Lösung SAP Responsible Design and Production eingeführt, die Unternehmen dabei hilft, die Materialflüsse in ihren Geschäftsprozessen besser zu verfolgen und somit schnell sich verändernde Vorschriften, insbesondere in Bezug auf Produktverpackungen und Kunststoffe, einzuhalten.

In Kürze wird auch der SAP Sustainability Control Tower verfügbar sein. Die Lösung integriert Top-Line- und Bottom-Line-Management mit einer zusätzlichen Dimension – einer „grünen Linie“ für integrierte Einblicke in die ökologische und soziale Nachhaltigkeit, Entscheidungsfindung und Berichterstattung.

Quelle: SAP News Center

Teaserfoto: © Adobe Stock/malp