Startseite » News » Jobbörse für ukrainische Geflüchtete gestartet

Jobbörse für ukrainische Geflüchtete gestartet

Im Jobportal UAjobs.de können ukrainische Geflüchtete nach Stellen in Deutschland suchen. Die Dresdner Firma pludoni GmbH hat vor Kurzem das Portal in ukrainisch, deutsch und englisch online geschaltet.

1 Min. Lesezeit
Foto: ©AdobeStock/niyazz

Im Jobportal UAjobs.de können ukrainische Geflüchtete nach Stellen in Deutschland suchen. Die Dresdner Firma pludoni GmbH hat vor Kurzem das Portal in ukrainisch, deutsch und englisch online geschaltet. „Für Geflüchtete und Firmen haben wir eine Plattform geschaffen, die für beide Seiten eine schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme ermöglicht“, so Jörg Klukas, Geschäftsführer des Fachkräfteempfehlungsnetzwerkes.

Das Portal soll Ukrainerinnen und Ukrainern helfen, schnell in Deutschland in Arbeit zu kommen. Es kanalisiert und filtert deshalb verschiedene Stellenausschreibungen von Unternehmen, die offen für ukrainische Menschen als Arbeitnehmer sind. Damit richtet es sich zwar vorrangig an Ukrainerinnen und Ukrainer, jedoch sind die dort aufgeführten Stellen selbstverständlich offen für alle Arbeitssuchende. Jörg Klukas: „Die Idee für das Portal entstand nach Gesprächen mit Partnerunternehmen des Empfehlungsbundes, Vertretern der Städte Dresden und Leipzig, Hochschulschulen sowie Unternehmens- und Branchenverbänden.“

Die kostenfreie Schaltung von Stellenanzeigen steht allen Firmen zur Verfügung und ist nicht ausschließlich auf Mitgliedsunternehmen des Empfehlungsbundes, Deutschlands größtem Fachkräfteempfehlungsnetzwerk, begrenzt. Zur Sicherstellung der Seriosität der Stellenangebote werden die Angebote, die auf UAjobs.de veröffentlicht werden, vor der Freischaltung auf Echtheit geprüft. Die Prüfung dient dem Schutz der ukrainischen Jobsuchenden vor eventuellen Missbrauchsversuchen. Prof. Dr. Peter Peschel, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, begrüßt das Projekt: „UAjobs.de ist ein begrüßenswerter Ansatz für ganz Sachsen.“

Zur Homepage: www.uajobs.de

Quelle: pludoni GmbH

Andere interessante News

So viele Beschäftigte profitieren von Mindestlohnerhöhung auf 12 Euro

Die Analyse zeigt auch, dass sich die Betroffenheit von niedrigen Löhnen erheblich nach Typ der Beschäftigung und Arbeitszeit unterscheidet. Auch zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es Unterschiede.

Kommentar zum Update der Nationalen Weiterbildungsstrategie

Leidenschaft für HR erleben

Fast konnte man ein kollektives Aufatmen in den beiden Messehallen spüren. Die Besucher schienen sich gut vorbereitet zu haben. Ein Nachbericht unseres Chefredakteurs zur Zukunft Personal Europe 2022.