Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Stellenanzeigen richtig gestalten: 6 Tipps

Mit einer guten Stellenanzeige schafft man es, Interessierte zu Bewerbenden zu machen. Dafür muss sich so eine Anzeige aber aus der einheitlichen Masse abheben, gut gestaltet sein und glaubhaft vermitteln, dass ein Job bei diesem Unternehmen eine wirklich gute Entscheidung ist. Wie schafft man das?

Indem man die Chance nutzt, sich mit der Anzeige als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Denn schließlich bewirbt sich das Unternehmen um die Fachkraft und das muss die Stellenanzeige auch widerspiegeln. Belohnt werden dabei Kreativität und Mut.

6 Tipps, wie man eine Stellenanzeige mit wenigen Handgriffen optimiert:

Tipp 1: Kommunizieren Sie eindeutig

Benennen Sie im Titel konkret und verständlich die Stelle und nutzen Sie keine internen Abkürzungen in der Beschreibung der Aufgaben und Anforderungen.

Tipp 2: Nennen Sie Ihre Vorzüge und werden Sie konkret

Machen Sie Ihre Vorteile als attraktiver Arbeitgeber deutlich und listen Sie ehrlich auf, was Sie Ihren Mitarbeitenden bieten (z. B. flexible Arbeitszeiten, Nahverkehrs-Ticket, Weiterbildungen oder Kinderbetreuung). Werden Sie dabei so konkret wie möglich: Was genau bedeutet “flexible Arbeitszeiten” bei Ihnen?

Tipp 3: Zeigen Sie, wer Sie sind

Bebildern Sie Ihre Stellenanzeige mit authentischen Fotos aus Ihrem Unternehmen oder lassen Sie Ihre Mitarbeitenden selbst zu Wort kommen, indem Sie ein Foto mit Zitat (Testimonial) einsetzen. Ihre Mitarbeitenden sind Ihre besten und glaubwürdigsten Botschafter.

Tipp 4: Zeigen Sie Offenheit für unterschiedliche Qualifikationen

Erhöhen Sie die Zahl der Bewerbungen dadurch, dass Sie nicht nur gezielt nach einer Qualifikation suchen, sondern auch vergleichbare Abschlüsse und Erfahrungen zulassen und dies offen kommunizieren. Dies klappt z. B. mit der Formulierung „oder vergleichbare Qualifikationen“.

Tipp 5: Fokussieren Sie, was Sie (wirklich) benötigen 

Beschränken Sie sich bei der Auflistung der Anforderungen auf das absolut Notwendige und formulieren Sie eindeutig, was zwingend und was wünschenswert ist. Vielleicht können fehlende Kenntnisse und Qualifikationen auch während des Arbeitsprozesses erlernt werden? Dann formulieren Sie das auch so.

Tipp 6: Machen Sie den Bewerbungsprozess leicht 

In einer guten Stellenanzeige sollte deutlich werden, wie (einfach) sich die Interessenten bei Ihnen bewerben können. Benennen Sie eine konkrete Ansprechperson für Rückfragen. Verzichten Sie auch auf aufwendige Bewerbungsmasken und komplexe Dokumentenuploads. Vielleicht reicht es sogar, wenn der Interessent Ihnen nur seinen Namen und seine Handynummer übermittelt und Sie rufen ihn aktiv zurück?

Checkliste: Stellenausschreibungen.pdf (kofa.de)

Tipps für Stellenanzeigen, um gezielt Frauen anzusprechen: KOFA: Frauen erfolgreich für das Unternehmen rekrutieren

Zur Autorin Zuzana Blazek:

Seit 2006, nach ihrer Tätigkeit als Journalistin und Redakteurin bei der Deutschen Welle Bonn, arbeitet Zuzana Blazek im Institut der deutschen Wirtschaft. Sie ist heute Senior Researcherin im Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte und im Projekt „Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung - KOFA“ tätig. Ihre Schwerpunktthemen sind Employer Branding, (virtuelle) Führung, Strategische Personalarbeit, Resilienz und Stellenbesetzung der Zukunft. Sie hält zu diesen Themen bundesweit Vorträge, führt Workshops durch und schreibt Beiträge für Fachzeitschriften und andere Medien. Zuzana Blazek lehrte u. a. an der ISM, EUFH Medica und Hochschule Fresenius Employer Branding, Resilienz im BGM, Personalentwicklung und Personalmanagement. Sie ist ausgebildeter Systemischer Business-Coach (2014).

Teaserfoto: © Adobe Stock/stockpics

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
154,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland

Seminar HR-Prozesse analysieren und optimieren

Prof. Dr. Wilhelm Mülder

18.05.2022 | Köln 30.11.2022 | Berlin
940,10 €