Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Personalfachmesse in Stuttgart: Data-Driven HR und der Mittelstand im Fokus

Der demografische Wandel stellt Unternehmen vor enorme Herausforderungen, wenn es darum geht, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. In mittelständischen Unternehmen fehlen häufig die HR-Kapazitäten, um neuen Trends zu begegnen. Wie datengestütztes Personalmanagement insbesondere für den Mittelstand eine effektive Lösung sein kann, verdeutlicht die Fachmesse Zukunft Personal Süd vom 24. bis 25. April in Stuttgart mit dem Spotlight „Data-Driven HR“.

Während Personaler bisher ihre Arbeit vor allem telefonisch erledigten oder Kandidaten durch langwierige Recherchen in Online-Netzwerken identifizierten, bringt eine softwarebasierte Suche meist schnellere und bessere Ergebnisse. Algorithmen ermöglichen das genaue Erfassen und Analysieren der Fähigkeiten der potentiellen Mitarbeiter.

Dr. Bodo Antoníc und Sascha Lobo sind Keynote-Speaker

Wenn es um das Internet und seine Auswirkungen auf unser Leben geht, darf der Vordenker und Autor Sascha Lobo nicht fehlen. „Wir nennen es Arbeit. Die digitale Bohème oder: Intelligentes Leben jenseits der Festanstellung“ lautet der Titel seines gemeinsam mit Holm Friebe verfassten Buches, in welchem er die Auswirkungen des Internets auf Gesellschaft und Arbeit untersucht und beschrieben hat. Seine Erkenntnisse teilt er mit den Fachbesuchern der Zukunft Personal Süd am 25.04.18 von 11:30 – 12:15 Uhr.

Dr. Bodo Antoníc hingegen befürchtet, dass die menschlich-emphatische Herangehensweise beim Recruiting den digitalen Möglichkeiten zum Opfer fällt. „Natürlich muss man neue Methoden ausprobieren, diese gilt es aber nicht über zu bewerten. Der allgegenwärtigen geistigen Enge und Atemlosigkeit, der kreativen Leere gilt es zu begegnen – mit Logos und (De)Mut“, fordert er.
„Natürlich braucht es ein professionelles Sourcing, um an geeignete Kandidaten zu kommen; auch KI-getriebene Ansätze können genutzt werden, doch die finale Antwort werden sie nicht sein. Hier braucht es geballte Menschlichkeit.“

Regionaler HR-Markt im Fokus

Mit ihrer Mischung aus Gründerszene und etablierten Unternehmen ist die schwäbische Hauptstadt idealer Inkubator für Innovationen und Best-Practice-Beispiele rund um das Spotlight „Data-Driven HR – Mittelstand im Fokus“. Um die Bedürfnisse der HR-Community in diesem Umfeld optimal abbilden zu können, kooperiert die Zukunft Personal Süd mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS). Die WRS ist für die regional bedeutsame Wirtschaftsförderung verantwortlich, die dem Verband Region Stuttgart per Landesgesetz übertragen wurde. Zu ihren strategischen Aufgaben gehören unter anderem nationales und internationales Standortmarketing, die Förderung regionaler Netzwerke und Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel. Bei ihrer projektorientierten und oft modellhaften Arbeit kooperiert die WRS eng mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen, kommunalen Wirtschaftsförderern, Kammern und weiteren Partnern. Die WRS wird auch das Vortragsprogramm der Zukunft Personal Süd mitgestalten, sodass eine enge Anbindung an den dortigen Markt gegeben ist.

www.zukunft-personal.com/sued