Startseite » News » Seite 12

Alle News

Mikrophone_Interview

Drei Fragen an Max Arnold, Geschäftsführungsmitglied und Leiter HR bei Viva Luzern

Wir haben mit Max Arnold über die Veränderungen gesprochen, die er speziell im HR-Bereich anstreben will, und wie Mitarbeitende, die ältere Menschen betreuen und pflegen, bestmöglich arbeiten können – auch wenn Homeoffice keine Option ist.

Mitarbeiter_vor_Infotafel_State of Work

Umfrage: State of Work 2023

Eine Umfrage unter 18.000 Büromitarbeitenden zeigt, wie Unternehmen heute Produktivität, Automatisierung und Flexibilität steuern. Werden Automatisierung und KI bereits zur Unterstützung von Unternehmen eingesetzt? Wie sollten Arbeitsrichtlinien gestaltet werden?

Change_Chance_Würfel

Darum wechseln Arbeitnehmende den Job

Nicht nur die Zahlen auf der Gehaltsabrechnung sind ein wichtiger Faktor für Arbeitnehmende, sich nach neuen Arbeitgebern umzusehen. 31 % der Befragten gaben im Rahmen der Randstad Employer Brand Research an, dass sie ihren Job wechseln würden, um ihre Work-Life-Balance zu verbessern.

4-Tage-Woche_Buchstaben

Die 4-Tage-Woche – Das ist arbeitsrechtlich zu beachten

Die Gretchen-Frage im Zusammenhang mit der 4-Tage-Woche wird sein, ob eine solche auch bei voller (= 100 %) Bezahlung möglich ist. Denn schon jetzt ist eine 4-Tage-Woche im Grunde nach den Regelungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes möglich.

Verteilung bei 4-Tage-Woche enorm wichtig

In Deutschland existieren zahlreiche gute Beispiele für flexible Arbeitszeitmodelle. „Ein für alle gleichermaßen „richtiges“ Arbeitszeitmodell ist weder gewünscht, noch wird es eins für alle geben“, sagt Dr. Ufuk Altun vom ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft.

Zeiterfassung

So groß ist der Mehraufwand durch die Arbeitszeiterfassung

"Der Gesetzgeber sollte diesem Anachronismus ein Ende bereiten und die gesetzlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass auch künftig Vertrauensarbeitszeit möglich ist. Niemand sollte gezwungen werden, seine Arbeitszeit zu erfassen, wenn zwischen Arbeitgeber und Beschäftigten Einvernehmen herrscht, dass dies nicht nötig ist."

Diversity

Der Diversity-Megatrend: Taten sprechen lauter als Worte!

Warum Unternehmen die aktive Umsetzung von Vielfalt für ihre Zukunftsfähigkeit prioritieren müssen, anstatt sich lediglich darauf zu beschränken, darüber zu reden.

Universität Köln Statue_Hochschul-Ranking

Von diesen Unis rekrutieren Personalerinnen und Personaler am liebsten

Für das diesjährige Ranking wurden mehr als 500 Personalverantwortliche von Unternehmen mit zwischen zehn und 1000 Beschäftigten befragt. Kölner Absolventinnen und Absolventen werden demnach von Arbeitgebenden in ganz Deutschland hervorragend bewertet.