Startseite » News » Wegweiser für die Arbeit der Zukunft

Wegweiser für die Arbeit der Zukunft

Die Gestaltung von Arbeits- und Betriebswelten – damit beschäftigt sich das ifaa - Institut für angewandte Arbeitswissenschaft seit 60 Jahren und unterstützt mit seiner Kompetenz bundesweit die Arbeitgeberverbände und deren Mitgliedsunternehmen.

1 Min. Lesezeit
Foto: ©AdobeStock/vpanteon

Die Gestaltung von Arbeits- und Betriebswelten – damit beschäftigt sich das ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft seit 60 Jahren und unterstützt mit seiner Kompetenz bundesweit die Arbeitgeberverbände und deren Mitgliedsunternehmen. In der vorherigen Woche fand die Geburtstagsfeier mit dem Schwerpunkt „New Work“ statt.

„Das ifaa erarbeitet betrieblich umsetzbare Lösungen auf solider wissenschaftlicher Basis. Die Themenschwerpunkte reichen von Arbeitszeitgestaltung, über Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz bis hin zum Arbeitsschutz und zur arbeitsbezogenen psychischen Belastung.“, so eröffnete Prof. Dr. Sascha Stowasser, Direktor des ifaa das Jubiläumskolloquium.

In Düsseldorf kamen über 120 Vertreter aus Wissenschaft, Verbänden und Unternehmen zusammen, um gemeinsam das Jubiläum des arbeitswissenschaftlichen Instituts zu feiern. Darunter Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer von Gesamtmetall, der die Bedeutung der Arbeit des ifaa unterstrich: „Die wissenschaftliche Basis ist das A und O für eine realistische Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Arbeitswelt von heute und morgen.“ Glückwünsche überreichte auch Staatsekretärin des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales Lilian Tschan.

New Work – Arbeit der Zukunft

Schwerpunkt der Veranstaltung war das spannende Thema New Work – Arbeit der Zukunft. Unternehmensvertreter und Fachexperten aus der Wissenschaft diskutierten Aspekte und Fragen wie:

  • Wie verändert Künstliche Intelligenz die Arbeitswelt?
  • Wie funktioniert mobiles Arbeiten im Produktionsbereich?
  • Wie unterstützt Künstliche Intelligenz bei der Schichtplangestaltung?
  • Wie können Unternehmen ein Zielbild für Ihr Nachhaltigkeitsmanagement entwickeln?
  • Wie kann Hybridisierung zur Wertschöpfung beitragen?

Informationen zur Veranstaltung: www.arbeitswissenschaft.net/60-Jahre-ifaa

Quelle: ifaa

Andere interessante News

In diesen Berufen fehlen bis 2026 die meisten Fachkräfte

Die vielen Renteneintritte der Babyboomer werden viele Arbeitskräfte kosten, vor allem in Westdeutschland. Bleibt die Zuwanderung auf dem gleichen Niveau wie bisher, kann die Lücke nur zu rund 70 Prozent ausgeglichen werden.

Vorzeitiges Ende der Corona-Arbeitsschutzverordnung beschlossen

Wie die Bundesregierung verkündet, wird die Corona-Arbeitsschutzverordnung und Maskenpflicht im Personenverkehr zum 2. Februar 2023 aufgehoben.

Bei diesen Projekten arbeiten Deutschland und Frankreich enger zusammen

Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Bei diesen und weiteren Schlüsselprojekten wollen Deutschland und Frankreich enger zusammenarbeiten.