Startseite » News » Neue Statista-Studie zur Förderung nachhaltiger Mobilitätskonzepte

Neue Statista-Studie zur Förderung nachhaltiger Mobilitätskonzepte

Ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit ist immer häufiger ein Thema. Ganze 82 Prozent der HR-Entscheidenden schätzen ihren Einfluss auf die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeitenden als sehr hoch ein. 85 Prozent sehen es sogar als ihre Pflicht an, zu einer guten Work-Life-Balance beizutragen.

2 Min. Lesezeit
Dienstrad
Foto: ©AdobeStock/Aditya

Die Arbeitswelt steht im ständigen Wandel und wird beeinflusst von neuen Arbeitsformen, neuen Technologien und der Debatte um Nachhaltigkeit. Flexibilität, Gesundheit und Umweltschutz sind immer mehr Beschäftigten bei der Gestaltung ihres Arbeitsumfelds wichtig. Daher sind Corporate Benefits angesagter denn je – doch wie attraktiv sind Corporate Benefits für Unternehmen wirklich?

Der Dienstradleasing-Anbieter Lease a Bike liefert nun neue Erkenntnisse über die Bedeutung und Umsetzung von Corporate Benefits, insbesondere im Bereich der nachhaltigen Mobilität sowie deren Auswirkungen auf die Mitarbeitenden und HR-Prozesse.

Trotz der wachsenden Bedeutung von Corporate Benefits, insbesondere Dienstradleasing-Konzepten, gibt es in Bezug auf die Verbreitung und Auswirkungen auf Green Mobility, Corporate Health und Employer-Branding in deutschen Unternehmen bislang wenige Daten. Aus diesem Grund beauftragte der Dienstradleasing-Anbieter Lease a Bike eine quantitative Statista-Studie zum Thema „Dienstradleasing in mittelständischen Unternehmen“, bei der 300 deutsche HR-Entscheidende aus Unternehmen der Branchen Industrie, Dienstleistung und Handel befragt wurden.

Nachhaltigkeit und Work-Life Balance sehr bedeutend

Zahlreiche Unternehmen haben bereits Maßnahmen für eine nachhaltigere Unternehmenskultur ergriffen. Ganz vorne mit dabei ist die Einführung von Bezuschussungen urbaner Mobilität wie das Dienstradleasing, denn über die Hälfte der Befragten (64 Prozent) unterstützt dies bereits. 63 Prozent der Unternehmen setzen auf Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs und 60 Prozent auf umweltfreundlichere Materialien und Produkte.

Auch ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit ist immer häufiger ein Thema. Ganze 82 Prozent der HR-Entscheidenden schätzen ihren Einfluss auf die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeitenden als sehr hoch ein. 85 Prozent sehen es sogar als ihre Pflicht an, zu einer guten Work-Life-Balance beizutragen.

Corporate Benefits im Fokus: Darum setzen Unternehmen darauf

Mehrheitlich (69 Prozent) bieten Unternehmen ihren Mitarbeitenden Corporate Benefits im Mobilitätsbereich an. Mit 61 Prozent Zustimmung der Befragten werden allerdings auch Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung sowie die Bereitstellung von Essen und Trinken in Unternehmen ergriffen.

Dabei verfolgen Unternehmen mit dem Angebot von Corporate Benefits verschiedene Ziele: 57 Prozent möchten das Recruiting von qualifizierten Angestellten erleichtern, 55 Prozent die Zufriedenheit ihrer Mitarbeitenden erhöhen und 53 Prozent die Mitarbeiterbindung stärken.

Dienstradleasing liegt voll im Trend

Das Konzept des Dienstradleasings ist vielen Befragten (70 Prozent) bereits bekannt. 9 von 10 HR-Verantwortlichen (87 Prozent) sehen das Konzept Dienstradleasing als sehr attraktiv an und sind überzeugt – Dienstradleasing ist ein beliebter Corporate Benefit! Daher überrascht es nicht, dass bereits 37 Prozent der befragten Unternehmen Dienstradleasing anbieten und weitere 27 Prozent dies in Zukunft planen – davon wollen bemerkenswerte 93 Prozent Dienstradleasing schon bis Ende 2024 einführen.

Die befragten Unternehmen sind sich einig: Dienstradleasing ist ein wirksames Corporate Benefit, von dem ihre Mitarbeitenden profitieren. 84 Prozent der Studienteilnehmenden sind überzeugt, dass Dienstradleasing die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden fördert und ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessert. Darüber hinaus sehen 75 Prozent der Befragten in Dienstradleasing-Programmen einen Weg, um ihre Angestellten stärker an das Unternehmen zu binden und dadurch die Betriebszugehörigkeit zu verlängern. 74 Prozent der mittelständischen Unternehmen sind auch der Meinung, dass Dienstradleasing-Angebote den Recruiting-Prozess positiv beeinflussen und potenzielle Bewerbende anlocken.

Die Ergebnisse der Statista-Studie verdeutlichen die wachsende Bedeutung von Corporate Benefits in der Arbeitswelt. Corporate Benefits, insbesondere Dienstradleasing, rücken immer mehr ins Bewusstsein von Unternehmen und genießen eine hohe Akzeptanz bei Mitarbeitenden und HR-Entscheidenden. Mit dem Dienstradleasing-Modell von Lease a Bike können Unternehmen nicht nur die Aspekte Green Mobility und Corporate Health vereinen, sondern auch maßgeblich zur Stärkung des Employer-Branding beitragen. Zudem zahlt es sich positiv auf die Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung aus und macht Unternehmen heutzutage grundsätzlich attraktiver. Lease a Bike wird auch zukünftig weiterhin seinen Beitrag zu einer nachhaltigeren Arbeitswelt leisten, indem es Unternehmen dabei unterstützt, Dienstradleasing als attraktiven Corporate Benefit anzubieten.

Quelle: Lease a Bike

Andere interessante News

Fragezeichen

Drei Fragen an…

Wir haben mit Diana Vieweg, seit dem 1. August 2023 neue Director of Human Resources bei Meininger Hotels, gesprochen - über für sie wichtige Tools und Apps in der Personalarbeit sowie die Personalarbeit in Zeiten von Post-Corona und Inflation.

Freundlichkeit

Viele vermissen den respektvollen Umgang miteinander

Am 10. April endete der Ramadan. In Indonesien nennt man den Tag darauf auch „halal bi halal“ (Zusammenkommen zum Verzeihen). Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten zu zeigen, wäre z. B. die Einrichtung eines Notfallfonds für Mitarbeiter, die in Not geraten sind oder einen Schicksalsschlag erlitten haben.

Künstliche Intelligenz

Dafür setzen Personaler KI ein

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass HR-Teams heute mit mehr Veränderungen, Herausforderungen und Druck konfrontiert sind als je zuvor. In dieser Situation müssen sie die Möglichkeiten neuer Technologien wie Automatisierung, Datenanalytik und KI nutzen, um bessere Erkenntnisse und mehr Zeit für strategisches Vorgehen zu gewinnen.