Startseite » News » Machen Sie mit HANSALOG das neue „Normal“ zu Ihrem Vorteil

Machen Sie mit HANSALOG das neue „Normal“ zu Ihrem Vorteil

Das digitale Büro der Gegenwart entlastet Ihre Personaler*innen und gibt Ihnen Raum und Möglichkeiten für ein wirkungsvolles Employer Branding. Passgenaues Recruiting und strukturierte Betreuung sowie Karriereförderung sorgen für zufriedene Mitarbeiter*innen.

1 Min. Lesezeit
HANSALOG
©HANSALOG

Sponsored News

Transparenz, Digitalisierung sowie Datenzugriff jederzeit und überall sind nur einige Begriffe, die das neue „Normal“ in einer HR-Abteilung beschreiben. Wie gewährleisten Sie aber die Kommunikation zwischen Ihren Abteilungen und Mitarbeiter*innen? Wie kann Ihr Bewerbungsprozess digitalisiert werden? Wie kann Ihr Personal auf Distanz geführt werden? Wie bleiben Teams tatsächlich Teams?

Möglich macht dies das digitale Büro der Gegenwart – die leistungsfähige Personalmanagement Software der HANSALOG Gruppe. Sie entlastet Ihre Personaler*innen und gibt Ihnen Raum und Möglichkeiten für ein wirkungsvolles Employer Branding. Passgenaues Recruiting und strukturierte Betreuung sowie Karriereförderung sorgen für zufriedene Mitarbeiter*innen, die sich langfristig emotional an Ihr Unternehmen binden. Das ist das Ziel der HANSALOG-Gruppe.

Sie können wählen, ob Sie Lizenzen für verschiedene Module erwerben oder Ihre HR-Prozesse auslagern möchten. Sämtliche Bereiche werden damit abgedeckt: Recruiting, Personalmanagement, Entgeltabrechnung, Reisekostenabrechnung und Zeitwirtschaft sind nur einige Anwendungsmöglichkeiten. Für das Outsourcing bietet HANSALOG verschiedene Service Level an.

Mit der innovativen Cloud-Lösung HANSALOG VISION arbeitet Ihr HR-Bereich standortunabhängig und sicher. Durch clevere Automatisierung und intelligente Workflows denkt die Anwendung für Sie mit. Sie erledigen Ihre Aufgaben fehlerfrei, effizient und schnell.

Quelle: HANSALOG

Andere interessante News

Gleichstellung

Gleichberechtigung und Gleichstellung

Dem Willen nach streben 84 Prozent der Männer und 89 Prozent der Frauen nach einer ausgeglichenen Arbeitsteilung. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Auch beim Thema Kinderbetreuung geht die Selbsteinschätzung von Männern und Frauen auseinander. Dabei stand es um die gleichberechtigte Sorgearbeit während der Pandemiezeit besser.

KI-Assistent

Wachstum für KMU und Buchhalter dank generativer KI

Copilot wird für Buchhalter die Zusammenarbeit und Kommunikation mit Kunden revolutionieren. Durch die Automatisierung der Datenerfassung und -zusammenführung wird der Zeit- und Arbeitsaufwand für diese manuellen Aufgaben erheblich reduziert und mögliche Fehler minimiert.

Digitalexperte

Digitalisierungsberufe: So viele Fachkräfte fehlen bis 2027

Gefragt sind beispielsweise Informatiker, Elektroniker, Elektro-Ingenieure oder technische Systemplaner. Wie sich die Fachkräftesituation in solchen Digitalisierungsberufen verändern könnte, zeigt eine neue IW-Studie. Bis 2027 wird die Zahl der Beschäftigten in diesen Berufen um knapp 14 Prozent auf mehr als drei Millionen steigen.