Startseite » News » Lohnabrechnung in Echtzeit

Lohnabrechnung in Echtzeit

Personio hat sich zum Ziel gesetzt, für jeden Kunden das bestmögliche Set-up für die Lohn- und Gehaltsabrechnung zu bieten. Personio Payroll ist die jüngste Ergänzung des Produktangebots in diesem Bereich.

3 Min. Lesezeit
Payroll
Foto: ©AdobeStock/Mongta Studio

Branchennews

Personio hat kürzlich auf seinem HUG-Event in München den Erfolg des Early-Access-Programms von Personio Payroll präsentiert, bei dem Kunden bis zu 85 % ihrer Zeit bei der monatlichen Lohnabrechnung sparen konnten. Personio Payroll wurde im Frühjahr gelauncht und ist die erste Lohn- und Gehaltsabrechnung in Echtzeit, die speziell für die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMUs) entwickelt wurde.

Damit baut Personio sein Vorhaben aus, Unternehmen dabei zu unterstützen, das volle Potenzial ihrer Mitarbeitenden freizusetzen — indem komplexe Lohnabrechnungsprozesse durch eine effizientere und ganzheitliche Lösung vereinfacht werden, die HR und Payroll an einem Ort vereint.

Deutschland liegt weltweit auf dem zweiten Platz, wenn es um die Komplexität bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung geht. Das hat für die Arbeit von HR-Teams erhebliche Konsequenzen: Laut einer Personio-Umfrage unter 500 Lohnverantwortlichen sagen 61 %, dass die Durchführung der Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Stress verbunden ist.

“In Deutschland werden monatlich für rund 18 Millionen Beschäftigte in KMUs Lohn- und Gehaltsabrechnungen durchgeführt. Der Großteil davon ist mit einem extrem hohen manuellen Aufwand verbunden und der Prozess ist fehleranfällig. Mit Personio Payroll können wir KMUs erstmals eine automatisierte Lösung anbieten, mit der sie jederzeit rechtskonform und in Echtzeit abrechnen können. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt für uns, die Anforderungen unserer Kunden an moderne, effektive HR-Prozesse ganzheitlich zu erfüllen”, erklärt Hanno Renner, Mitgründer und CEO von Personio.

Automatisierung und Echtzeit-Funktion

Der Lohnabrechnungsprozess gestaltet sich für die meisten KMUs extrem langwierig: In der Regel müssen Lohnverantwortliche die relevanten Daten sammeln, in ein von den Personaldaten getrenntes System einspeisen oder an einen externen Abrechner kommunizieren, Fehler überprüfen und beheben, und letztlich eine fristgerechte Kommunikation mit Behörden und Sozialversicherungsträgern sicherstellen. Die Folgen sind knappe Fristen mit wenig Spielraum für Flexibilität und ein fehleranfälliger Prozess.

Fast zwei Drittel der Befragten (64 %) sind regelmäßig mit Problemen wie falschen Berechnungen oder versäumten Fristen konfrontiert. Das belastet auch das Verhältnis zu den Mitarbeitenden: 44 % geben an, dass Mitarbeitende mehrfach pro Jahr fehlerhafte Abrechnungen beanstanden; bei 12 % ist dies sogar monatlich der Fall.

Statt wie bisher über einen ganzen Monat hinweg Änderungen wie Bankdaten oder Angaben zu neuen Mitarbeitenden zu sammeln und dann an ein externes System weiterzugeben, werden Daten in Echtzeit von Personios HRIS validiert. Somit werden Fehler oder Inkonsistenzen direkt bei der Eingabe erkannt und deren Weitergabe verhindert. Eine integrierte Compliance-Funktion und Datensynchronisierung stellen sicher, dass die Abrechnung von Anfang an korrekt ist und Mitarbeitende pünktlich und korrekt bezahlt werden.

Das schafft HR-Teams den nötigen Freiraum, sich stärker auf strategische Themen wie die Mitarbeiterbindung oder Talentgewinnung zu konzentrieren. Der Bedarf dafür ist enorm: 49 % der Befragten sind der Meinung, dass sie ihre Fähigkeiten nicht optimal einsetzen können, weil sie zu viel Zeit für die Lohn- und Gehaltsabrechnung aufwenden müssen.

Bis zu 85 Prozent Zeitersparnis

Personio hat seine innovative Lösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung kürzlich im Rahmen des Early-Access-Programms ausgewählten Kunden — darunter Degura, ChargeGuru und Getsafe — zur Verfügung gestellt und mit ihnen getestet.

Stephanie Burgdorf, Head of People and Culture bei Degura, einem schnell wachsenden Anbieter für digitale betriebliche Altersvorsorge: “Die mühevolle Aufgabe der Lohnabrechnung wollten wir unbedingt automatisierter und standardisierter gestalten. Wir mussten sämtliche relevanten Daten doppelt pflegen, was enorm fehleranfällig war und viel Zeit kostete. Durch Personio Payroll haben wir endlich alle relevanten Daten in einem System. Jede Änderung in der Personalakte wird in Echtzeit mit der Gehaltsabrechnung synchronisiert und ist auf dem Lohnzettel sichtbar. Wir müssen in der digitalen Welt schnell und verlässlich sein. Fehler in der Lohnabrechnung können wir uns nicht erlauben. Personio Payroll ist ein Garant für eine reibungslose Abrechnung ohne Komplexität und Zeitdruck.“

Hanno Renner, CEO und Founder von Personio

Mit Personio Payroll konnte Degura den Prozess der Lohnabrechnung auf ein neues Level heben und 85 % der bisher dafür aufgewandten Arbeitszeit sparen — auch, weil die Mitarbeitenden ihre Daten (z. B. IBAN) eigenständig managen können. Falls Informationen von Mitarbeitenden fehlen oder nicht korrekt sind, weist Personio Payroll automatisch darauf hin.

Personio hat sich zum Ziel gesetzt, für jeden Kunden das bestmögliche Set-up für die Lohn- und Gehaltsabrechnung zu bieten. Personio Payroll ist die jüngste Ergänzung des Produktangebots in diesem Bereich. Personio investiert auch weiterhin stark in sein Produkt für die vorbereitende Entgeltabrechnung sowie die Integration in die Lohnprogramme der DATEV. Auch für die über 500 Steuerberatungspartner sind weitere Entwicklungen in Planung, die den Prozess der Lohnabrechnung in Zusammenarbeit mit den Mandanten vereinfachen.

Personio Payroll ist für KMUs in Deutschland verfügbar. Interessenten können mehr erfahren unter personio.de/payroll.

Quelle: Personio

Andere interessante News

Gleichstellung

Gleichberechtigung und Gleichstellung

Dem Willen nach streben 84 Prozent der Männer und 89 Prozent der Frauen nach einer ausgeglichenen Arbeitsteilung. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Auch beim Thema Kinderbetreuung geht die Selbsteinschätzung von Männern und Frauen auseinander. Dabei stand es um die gleichberechtigte Sorgearbeit während der Pandemiezeit besser.

KI-Assistent

Wachstum für KMU und Buchhalter dank generativer KI

Copilot wird für Buchhalter die Zusammenarbeit und Kommunikation mit Kunden revolutionieren. Durch die Automatisierung der Datenerfassung und -zusammenführung wird der Zeit- und Arbeitsaufwand für diese manuellen Aufgaben erheblich reduziert und mögliche Fehler minimiert.

Arbeitende Mutter

Großteil der Kinderbetreuung trotz Erwerbstätigkeit

„Auch wenn beide Eltern erwerbstätig sind, ist es besser, wenn die Verantwortung für den Haushalt und die Kinder hauptsächlich bei der Frau liegt.“ Dieser Aussage stimmten 29 Prozent der Männer, aber nur 18 Prozent der Frauen „eher“ oder „voll und ganz“ zu.