Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

HR Management Cup - New Work im Fokus

HR Performance: Können Sie bitte das Vorgehen beim HR Management Cup kurz beschreiben?

Günther Kober: Eigentlich ist das Prinzip ganz einfach. Wir laden zunächst mit unserem Mitinitiator hrnetworx die HR-Branche und die Mitglieder des größten deutschsprachigen HR-Netzwerks zu diesem innovativen, simulationsbasierten HR-Training ein. Alle Interessenten können sich dann auf www.hrmcup.com anmelden. Bei Bedarf kann man unsere Einführungsveranstaltung als Webinar besuchen oder als Aufzeichnung anschauen. Im Zeitraum vom 14.6.-25.6. können die Teilnehmer dann selbstbestimmt und im eigenen Tempo in unsere virtuelle Management-Welt einsteigen. Dabei werden top-aktuelle Branchenthemen im Managementzusammenhang eines Unternehmens erlebbar. Der Zeitbedarf zur Durchführung der Simulation beträgt nur ca. 1-1,5 Stunden Die Simulation ermittelt dabei auf Basis aller getroffenen Entscheidungen im Zeitablauf anhand betriebswirtschaftlicher Kennzahlen das Ergebnis.

HRP: Warum hat der Cup den Schwerpunkt New Work? Und welche Bedeutung hat das Thema für den HR-Bereich?

Kober: In den vergangenen Cups hatten wir als Schwerpunkthemen bereits Recruiting und Digitalisierung. Diesmal wollen wir Entscheidungen im Zusammenhang mit Arbeiten 4.0, Lernen 4.0 und Betriebliches Gesundheitsmanagement in den Fokus stellen. Hier gibt es viele neue Anforderungen an Unternehmen, mit denen sich auch Personaler intensiver beschäftigen müssen. Nur ein Beispiel für die Zusammenhänge: Wenn ich darüber nachdenke, Augmented Reality mit Google Glass in meiner Produktion einzusetzen, muss ich auch meine digitale Lernstrategie überdenken oder neu aufsetzen. Hier sind HR-Manager gefordert, Antworten zu geben und Impulse zu setzen. Wir zeigen in der Simulation Zusammenhänge auf, die dann auch im gemeinsamen Forum diskutiert werden können. Der Austausch unter Gleichgesinnten ist hierzu ein gutes Instrument, um die Relevanz für das eigene Handeln zu erkennen.

HRP: Was ist das Besondere an dem Cup?

Kober: Drei Dinge sind bei dem Cup wirklich einzigartig:

  1. Die Simulation ist selbsterklärend aufgebaut, im Schwierigkeitsgrad reduziert und durch die Unterstützung virtueller Manager in allen Entscheidungsphasen nachvollziehbar. Das ermöglicht eine einfache Teilnahme an diesem HR-Management-Training mit überschaubarem Zeiteinsatz.
  2. Darüber hinaus binden wir Whitepaper, Webinare, Videos und Studien unserer Sponsoren ein, um einen relevanten Praxisbezug herzustellen und Diskussionen mit Experten anzuregen.
  3. Die Teilnahme der Sponsoren ermöglicht eine kostenlose Teilnahme aller Teilnehmer, gibt Ihnen einen Erfahrungsschatz mit und wird am Ende mit einem Zertifikat belohnt.

HRP: Wo finden Interessierte weitere Infos?

Kober: Alle relevanten Infos für die Teilnehmer sind auf www.hrmcup.com zu finden. Bei Fragen oder für mehr Infos können Sie uns aber auch gerne an mail@hrmcup.com schreiben. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer!

HRP: Vielen Dank für das Gespräch!

Günther Kober – Zur Person: Günther Kober ist seit Anfang 2017 Geschäftsführer der IndustryMasters GmbH in Köln. Er managt und vermarktet seither die dort entwickelte hochmoderne, skalierbare Simulations- und Lernplattform. Die individualisierbaren Lösungen von IndustryMasters werden weltweit von führenden Unternehmen zum digitalen Selbstlernen, im Training und für Changeprojekte eingesetzt.

(Foto: © Rawpixel/Fotolia.com)