Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Herzklopfen am Arbeitsplatz

Den Großteil unserer „wachen“ Lebenszeit verbringen wir mit unseren Kollegen. Einen Teil der Mitarbeiter würden wir uns selbst vielleicht eher nicht aussuchen, aber häufig entstehen am Arbeitsplatz auch Freundschaften. Stimmt die Chemie und man trifft sich öfter auf den morgendlichen Kaffee oder auf einen Feierabenddrink, kann aus so einer Freundschaft dann auch mehr werden und man entwickelt Gefühle. Monster hat unter seinen Nutzern nachgefragt, wie oft sich Romanzen am Arbeitsplatz entwickeln.

Geht es nach den Befragten, hat Amor durchaus Chancen am Arbeitsplatz. Immerhin 11 Prozent der Monster-Nutzer schwebten schon mal im Büro im siebten Himmel und bei weiteren 11 Prozent ist sogar eine Beziehung draus geworden. Im Gegensatz dazu ist für rund die Hälfte der Befragten das nicht denkbar: Sie trennt rigide Privat- und Berufsleben. Obwohl die Verlockung nach „mehr“ bei lockeren Umgangsformen und dem ein oder anderen Feierabendbier besteht, bevorzugt es die Mehrheit offenbar trotzdem, im Beruf Distanz zu wahren.

Waren Sie schon mal in einen Kollegen/eine Kollegin verliebt?

Ja, ich schwärme für eine Kollegin/einen Kollegen - 5.3%
Ja, ich war schon mal verliebt in eine Kollegin/einen Kollegen - 10.9%
Ja, und wir sind ein Paar geworden -10.9%
Nein, es gibt in meinem Büro keinen, den ich interessant finde - 18.6%
Nein, ich trenne Privat- und Berufsleben strikt - 48.9%
Weiß nicht - 5.5%
Teilnehmerzahl 2.175

Doch was tun, wenn es gefunkt hat und die Schmetterlinge sich nicht mehr aus dem Bauch vertreiben lassen? Wer sich entscheidet, Privat- und Berufsleben nicht mehr zu trennen, steht zunächst vor einer Herausforderung. Denn auch bei ganz viel Nervenkitzel, gibt es einige kleine Fallen, die Mitarbeiter meiden sollten. Um Klatsch und Tratsch zu minimieren, empfiehlt es sich, bei einer frischen Romanze die Gefühle zunächst für sich zu behalten. Falls sich im Laufe der Zeit jedoch eine ernsthafte Beziehung daraus entwickelt, kann man den Vorgesetzten und die Kollegen kurz und sachlich darüber informieren. Denn auch wenn knapp ein Viertel der befragten Monster-Nutzer Romanzen am Arbeitsplatz überhaupt nicht akzeptabel finden, sind Paare im Job keine Seltenheit mehr: Immerhin jeder Zehnte findet seinen festen Partner im Büro. Auch für insgesamt 35 Prozent der Monster-Nutzer ist die Pärchen-Bildung am Arbeitsplatz (absolut) akzeptabel.

Wie stehen Sie zu Romanzen am Arbeitsplatz?

Finde ich absolut akzeptabel - 13.5%
Finde ich akzeptabel - 21.8%
Neutral - 40.5%
Finde ich überhaupt nicht akzeptabel - 24.2%
Teilnehmerzahl 1.535

Ein Tipp für Verliebte: Auch, wenn es verführerisch ist, mit dem Liebsten am Arbeitsplatz viel Zeit zu verbringen, lohnt es sich, die Mittagspausen lieber mit anderen Kollegen zu verbringen – um die Balance zu halten. Denn Küsse, Umarmungen oder Zärtlichkeiten sind definitiv besser Zuhause aufgehoben.

Quelle: www.monster.de

(Foto: © CurvaBezier/Fotolia)