Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Gabriele Fanta leitet künftig das Personalwesen bei Sixt

Gabriele Fanta wird zum 1. Januar 2018 die Position des Managing Directors
Human Resources im Sixt-Konzern übernehmen und damit das Personalwesen leiten. Sie berichtet an Alexander Sixt, Vorstand Organisation und Strategie der Sixt SE. Der Mobilitätsdienstleister beschäftigt derzeit weltweit mehr als 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gabriele Fanta wechselt von McDonald´s Deutschland zu Sixt. Bei McDonald´s übernahm sie 2013 als Director die Leitung des Personalbereichs und ist seit dem 1. April 2016 Personalvorstand. Zuvor war sie Director bei dem Energieversorger EnBW für die interne Unternehmenskommunikation. Davor betreute die studierte Betriebswirtin (Schwerpunkte Marketing und Personal) als Vice President den Bereich Communications Processes & Controlling bei der E.ON AG. Gabriele Fanta startete ihre Laufbahn bei der DaimlerChrysler AG in verschiedenen Positionen in den Bereichen Marketing und Kommunikation.

Alexander Sixt: „Durch das rasante Wachstum unseres Unternehmens und die neuen Trends auf den Mobilitätsmärkten ist die Suche nach guten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern längst ein zentraler Faktor für den langfristigen Erfolg von Sixt geworden. Mit Gabriele Fanta gewinnen wir eine erfahrene und erfolgreiche Expertin für alle Bereiche eines modernen Personalmanagements und das immer wichtigere Employer
Branding. Ich bin überzeugt, dass sie neue Impulse setzen wird, um die weitere Expansion des Sixt-Konzerns auf der Personalseite zu sichern und zu unterstützen.“

Gabriele Fanta: „Sixt steht für Premium-Mobilität, hohe Kundenorientierung und eigenverantwortliches unternehmerisches Handeln. Mein Ziel ist es, dieses erfolgreiche Unternehmen noch stärker nach innen und außen als attraktiven und modernen Arbeitgeber zu positionieren, der zudem in einer sich dynamisch
verändernden Branche tätig ist. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und die Zusammenarbeit mit den Sixt-Teams.“

Quelle: Sixt