Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

7 Gründe, warum sich ein Mitarbeitergespräch für Unternehmen lohnt

Mitarbeitergespräche kosten Zeit. Die Einführung bindet Ressourcen im Unternehmen. Widerstand seitens der Belegschaft ist vorprogrammiert. Diese und viele weitere Vorurteile stehen Betrieben oftmals im Weg, wenn es darum geht, sich dem Thema Mitarbeitergespräch zu öffnen. Dabei lohnt es sich. Sieben Gründe, warum Unternehmen auf keinen Fall auf Mitarbeitergespräche verzichten sollten. Diese sieben Gründe, warum Unternehmen auf keinen Fall auf Mitarbeitergespräche verzichten sollten, nennt das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) auf seiner Homepage.

Grund #1: Mitarbeiterbindung 

Durch Zielvereinbarungen wirken Mitarbeiter*innen aktiv an der Aufgabenplanung mit. Das Mitarbeitergespräch führt bei den Beschäftigten so zu einem größeren Verständnis für die Belange des Unternehmens. Der Betrieb vermittelt dem Mitarbeitenden umgekehrt Anerkennung und Wertschätzung, wodurch die Zufriedenheit am Arbeitsplatz zunimmt.

Mehr zum Thema Zielvereinbarung erfahren Sie auch hier.

Grund #2: Unternehmenssteuerung

Mitarbeitergespräche sind ein wichtiges Instrument zur Unternehmenssteuerung. Werden darin Ziele genau formuliert und Prioritäten festgelegt, kann die Mitarbeiterin bzw. der Mitarbeiter eigenständiger entscheiden. Zugleich gewinnt die Führungskraft durch erfolgreiches Delegieren an Freiraum.

Grund #3: Frühwarnsystem für Mitarbeiterunzufriedenheit

Regelmäßige Mitarbeitergespräche vermitteln einen Einblick in die Stimmung unter den Mitarbeiter*innen. Sie helfen, bei Bedarf Maßnahmen einzuleiten, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen.

Grund #4: Vertrauensbildung

Mitarbeitergespräche stellen ein wichtiges Führungsinstrument zur Vertrauensbildung zwischen Beschäftigten und Vorgesetzten dar. Der offene Dialog fördert die Kooperation und das gegenseitige Verständnis bei der Lösung von Problemen.

Grund #5: Optimierung interner Arbeitsabläufe

Regelmäßig durchgeführte Mitarbeitergespräche haben eine positive Auswirkung auf die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Führungskraft. Sie verbessern den Informations- und Wissensaustausch, minimieren Reibungsverluste und optimieren so die internen Arbeitsabläufe.

Grund #6: Verbesserung der Qualifikation

Das Mitarbeitergespräch erlaubt es Unternehmen, unter Berücksichtigung besonderer Fähigkeiten und persönlicher Interessen, den Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter*innen systematisch zu ermitteln. Gemeinsam lassen sich so entsprechende Maßnahmen vereinbaren.

Grund #7: Größere Unabhängigkeit vom externen Arbeitsmarkt

Auf Grundlage der Mitarbeitergespräche können die Entwicklungspotenziale der Beschäftigten systematisch ausgebaut werden. Damit bietet sich Unternehmen die Möglichkeit, hochqualifizierte Fachkräfte aus dem eigenen Mitarbeiterstamm zu gewinnen.

Alles Wissenswerte rund um das Thema Mitarbeitergespräche finden Sie auf der Homepage des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung.

 

Quelle: Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)

 


Teaserfoto: © Adobe Stock/Pormezz

Passende Artikel
Online-Schulung Elektronische Personalakte

Prof. Dr. Wilhelm Mülder

13.10.2022 | Köln
696,15 €
Zeitschrift HR Performance
154,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland