Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Deutsche Recruiter legen die Social-Media-Latte in D-A-CH hoch

Deutsche Recruiter legen die Social-Media-Latte in D-A-CH hoch

Ob Business- oder privatorientierte Plattformen: Deutsche Top-Unternehmen nutzen soziale Netzwerke deutlich intensiver als ihre deutschsprachigen Nachbarn, um sich als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. Das attestiert die kürzlich abgeschlossene internationale Recruiting-Studie BEST RECRUITERS.

In insgesamt neun Kategorien wurden die 1.249 umsatz- und mitarbeiterstärksten Arbeitgeber des D-A-CH-Raumes anhand von insgesamt 136 wissenschaftlichen Kriterien auf ihre Recruiting-Qualität geprüft. Der internationale Vergleich belegt: Im Bereich Social-Media-Recruiting erreichen die 423 getesteten deutschen Unternehmen im Schnitt 63 % der möglichen Punkte – über die Hälfte mehr als die Schweizer (40 %) und die Österreicher (37 %).

Von David und Goliath

Business-Plattformen wie XING sind als Big Player im Recruiting nicht mehr wegzudenken: Neun von zehn deutschen Personalabteilungen zeigen hier Flagge (SUI: sieben von zehn, AUT: sechs von zehn). Im  Gegensatz dazu spielt beispielsweise Instagram eine untergeordnete Rolle im Recruiting-Portfolio: 11 % der deutschen Arbeitgeber lassen hier der Kreativität freien Lauf (SUI: 6 %, AUT: 4 %). „Gerade in Anbetracht der hohen Nutzerzahlen und des vergleichsweise geringen Mitbewerbs bietet Instagram somit  – richtig eingesetzt – spannende Möglichkeiten zur Arbeitgeberpositionierung“, resümiert Studienleiterin Agnes Koller.

Professionelles Community Management

Optimale Auffindbarkeit durch entsprechende Profile ist jedoch nur der erste Schritt hin zu einem professionellen Social-Media-Recruiting. Die Spreu vom  Weizen  trennt  sich bei  der  Nutzungsintensität  und  der  Interaktion  mit  der  Community.  Auch  hier  haben deutsche  Recruiter  international  die  Nase  vorne:  Gut  die  Hälfte  der  untersuchten Unternehmen postet regelmäßig News für potenzielle Bewerber auf Facebook (SUI: 17 %, AUT 29 %). Ein Drittel nimmt Stellung zu Bewertungen auf kununu (SUI: 19 %, AUT: 14 %).

To Do: Bewerberkommunikation persönlicher gestalten

Der internationale Vergleich zeigt auch Optimierungspotenzial für Deutschlands Personalabteilungen auf: Sowohl die Schweizer als auch die österreichischen Personaler reagieren rascher und wertschätzender auf eingehende Bewerbungen. „Nach wie vor ist ein Großteil der deutschen Absageschreiben sehr generisch formuliert, sodass man wenig von der Arbeitgebermarke spürt. Das muss – trotz DSGVO, AGG und zweifelsohne nötiger interner Standardisierungsprozesse – nicht sein. Schließlich kann es mit authentischen Texten gelingen, selbst bei abgesagten Kandidaten positiv im Gedächtnis zu bleiben“, so Koller.

D-A-CH-Ranking: OTTO auf Platz 4

Im Ranking der 1.249 D-A-CH-weit getesteten Arbeitgeber belegt die OTTO GmbH & Co KG Rang 4. Den internationalen Gesamtsieg sichert sich die PwC Österreich GmbH mit einem Vorsprung von vier Prozentpunkten auf OTTO.

Teilnahme an der BEST-RECRUITERS-Studie 2018/19

In Kürze beginnt der siebte Durchgang der BEST-RECRUITERS-Studie in Deutschland, im Zuge dessen die 400 umsatz- und mitarbeiterstärksten Unternehmen des Landes auf ihre Recruiting-Qualität untersucht werden. Für all jene Arbeitgeber, die nicht zu den 400 größten Arbeitgebern zählen, besteht bis 21.09.2018 die Möglichkeit, durch eine Anmeldung an der Studie teilzunehmen. Mehr  Informationen finden sich unter: www.bestrecruiters.de/aktuelles/teilnahme

Über die Studie

Die  BEST-RECRUITERS-Studie untersucht die Recruiting-Qualität unter den Top-Arbeitgebern in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ist die fundierteste und am breitesten angelegte wissenschaftliche Untersuchung in  diesem  Thema. BEST RECRUITERS bietet neben der jährlichen Studie auch individuelle Studienberichte als Unterstützung an. Ausgezeichnete Recruiting-Qualität steht für einen hohen Professionalisierungsgrad aller Maßnahmen zur Personalbeschaffung eines Arbeitgebers. Hierfür vergibt BEST RECRUITERS Gold-, Silber- und Bronze-Zertifikate und Qualitätssiegel.

Quelle: BEST RECRUITERS
(Foto: tumsasedgars/Fotalia)

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
149,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland