Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Der virtuelle Arbeitsmarkt 2016

Im Jahr 2016 wurden am meisten „Verkäufer (m/w)“ gesucht, darauf folgen „Systementwickler und -analytiker (m/w)“ und „Mitarbeiter in der Verwaltung (m/w)“. Auf dem vierten Platz landeten Kandidatenprofile im Bereich von „Berater und Spezialisten (m/w)“.

Zudem stammten im vergangenen Jahr 53% aller Stellenanzeigen von Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern, 25% von Organisationen mit 500 bis 5.000 Mitarbeitern und 21% von Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern.

Die Top-Berufsgruppen im Jahr 2016 sind Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) und Produktion. Im Gegensatz zu IKT ist der Marktanteil an Jobs in der Berufsgruppe Produktion stetig gewachsen, von 9,4% im Jahr 2014 auf 10,5% im Jahr 2016. Der Marktanteil an Jobs im IKT-Bereich hat hingegen abgenommen und liegt nun bei 10%. Bemerkenswert ist das stetige Wachstum im Gesundheitsbereich von 7,4% im Jahr 2014 zu 10,1% im Jahr 2016.

Zur Studie:

Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Der virtuelle Arbeitsmarkt 2016“ von Textkernel und Jobfeed. Sie basiert auf einer Analyse mit mehr als 13,9 Millionen onlineveröffentlichten Stellenanzeigen, die Jobfeed zwischen dem 01. Januar 2016 und dem 31. Dezember 2016 gesammelt hat. Jobfeed ist die Big-Data-Jobplattform von Textkernel, welche Millionen von Online-Stellenangeboten von Jobbörsen und Karriereseiten sammelt, kategorisiert, in eine durchsuchbare Form bringt und historisch speichert. Durch diese Prozesse werden Arbeitsmarktanalysen historisch und in Echtzeit möglich.

Weitere Ergebnisse finden Sie in der Infografik:

 

infographic_2016.png