Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
New Work und Personalentwicklung eint das gemeinsames Ziel, den arbeitenden Menschen Möglichkeiten zu eröffnen, stärker nach Eignung und Neigung und in zunehmend stärkerem Maße selbstbestimmt tätig zu werden (aktuell z.B. mit dem Konzept „Job Crafting“). Im Ergebnis erwarten Optimisten von diesem Ansatz, dass Mitarbeiter (überall hier: d/m/w) mit ihrer Arbeit besser und zufriedener werden und damit gleichzeitig auch produktiver im Arbeitsprozess.
28 Prozent der Betriebe mit Betriebsärztin oder Betriebsarzt bieten ihren Beschäftigten Impfungen gegen Covid-19 an, 12 Prozent planen dies zu tun. 38 Prozent der Betriebe haben hingegen keine Pläne, ihren Beschäftigten ein Impfangebot zu machen. Weitere 22 Prozent halten Impfungen durch Betriebsärztinnen und -ärzte für unnötig, da ihre Beschäftigten bereits ein Impfangebot bekommen hätten.
Gehaltsverhandlungen sind nicht jedermanns Sache. Der eine denkt, er müsste ein besonders harter Hund sein. Der andere bevorzugt das zarte Lamm und möchte es allen recht machen. Ein Patent für richtiges Verhandeln gibt es nicht. Jedoch existieren Kommunikationskonzepte, die bei einem angesetzten Termin helfen.
Muss der Arbeitgeber weiter Lohn bezahlen, wenn sich der Arbeitnehmer 14-Tage lang in häuslicher Quarantäne befindet? Das Verwaltungsgericht in Koblenz sagt ja – und wies damit zwei Klagen einer Arbeitgeberin zurück. Diese hat keinen Anspruch auf Entschädigungszahlungen nach dem Infektionsschutzgesetz.
Die digitale Transformation spiegelt sich in allen Bereichen des beruflichen Alltags wider. Um dem Wandel Rechnung zu tragen, sind oftmals umfassende Schulungsmaßnahmen für Mitarbeitende notwendig. Umso dringlicher wird es, passende Lernangebote bereitzustellen.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden: Arbeitnehmer können sich in Rechtsstreitigkeiten zwischen Privaten sowohl bei „gleicher“ als auch bei „gleichwertiger Arbeit“ unmittelbar auf den unionsrechtlich verankerten Grundsatz des gleichen Entgelts für Männer und Frauen berufen.
In Deutschland erhalten etwas weniger als die Hälfte (46 Prozent) aller Beschäftigten in der Privatwirtschaft Urlaubsgeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Online-Befragung des Internet-Portals Lohnspiegel.de, das vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung betreut wird.
Gehaltsextras sind steuer- und sozialversicherungsrechtliche Begünstigungen, die der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern monatlich oder einmalig gewähren kann. Vorgeschrieben ist bei den meisten, dass diese zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gezahlt werden. Die fünf beliebtesten Beispiele zusammengefasst:
Der Mobilitäts-Dienstleister Company Bike mobilisiert deutschlandweit Mittelständler und Konzerne mit Firmenrädern. Die HR Performance sprach mit Geschäftsführer Markus Maus über die veränderte Mobilitätskultur in Deutschland und über Anreize für Dienstfahrräder.
Jasmin Weber arbeitet an der Technischen Hochschule Deggendorf im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Die Hochschule bietet eine zwölfmonatige berufsbegleitende Weiterbildung an, die Teilnehmer dazu qualifiziert, das BGM in Unternehmen professionell einzuführen und zu gestalten.
Die Obstkörbe, das Gratis-Wasser und die geselligen Kicker-Tische waren schon fast ein fester Bestandteil zahlreicher Stellenausschreibungen. Was wird nun aber aus „Was wir bieten“, wenn das Office auf unabsehbare Zeit ein seltener Besuchsort bleibt? Mit welchen Benefits lassen sich potenzielle Bewerber und auch Bestandsmitarbeiter nun locken, wo doch alles anders ist?
Es mag wie eine abgedroschene Phrase klingen, aber die Gesundheit der Beschäftigten ist für Unternehmen essenziell. Seit der Corona-Pandemie steht das Thema Mitarbeiter-Gesundheitsschutz ganz oben auf der Agenda. Aber was genau ist jetzt zu tun? Und welche Maßnahmen könnten längerfristig auf dieses Ziel einzahlen. Nachfolgend – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einige Handlungsimpulse.
1 von 2