Startseite » Zeitwirtschaft

Alle News

Zeiterfassungstools

Zeitmanagement-Tools im Blick

Veränderungen am Arbeitsplatz bringen oft neue Chancen mit sich – so auch die Einführung von Zeiterfassungstools: Mehr als ein Drittel (35%) der Befragten zeigt sich aufgeschlossen. Das spricht dafür, dass derartige Tools als Chance gesehen werden, die Arbeitsweise effektiver zu gestalten und den Arbeitsalltag zu optimieren.

Fußball-EM während der Arbeitszeit

Fußball-EM und die Arbeitszeit

Immerhin fast jeder fünfte männliche Arbeitnehmer (19%) plant, an Spieltagen der deutschen Nationalmannschaft oder für den Tag nach den DFB-Spielen Urlaub zu nehmen, um sich voll der Europameisterschaft im eigenen Land widmen zu können. Bei Frauen fällt diese Art der fußballerischen Hingabe etwas defensiver aus.

4-Tage-Woche

Wundermittel 4-Tage-Woche?

Wir haben mit dem Arbeitszeitexperten Guido Zander über den Hype um die 4-Tage-Woche gesprochen, die vielfach (zu Unrecht) als Wundermittel angesehen wird, über alternative Arbeitszeitmodelle und warum eine Erhöhung der Arbeitszeit auf Basis einer 40-Stunden-Woche eher kontraproduktiv ist.

Mann macht Überstunden

„Länger bleiben“ als Normalfall

Insgesamt arbeiten die Deutschen im Schnitt 36,7 Stunden pro Woche. Fast ein Drittel (32 %) gibt allerdings an, eine 40-Stunden-Woche zu haben. Ihre aktuelle Arbeitszeit ist aus Sicht von 70 % von ihnen auch angemessen. 28 % halten diese Dauer allerdings für zu lang.

Überlastung in der Pflegebranche

Wenig Zeiterfassung trotz Überlastung

Eine repräsentative Befragung zeigt: 17,8 % der Fachkräfte mit Berufsausbildung (Pfleger:innen, Verkäufer:innen, Büroangestellte und andere) arbeiten aktuell trotzdem immer noch ohne jede Zeiterfassung. Für die repräsentative Befragung wurden insgesamt 3.000 Fachkräfte mit Berufsausbildung online befragt.

Sommerurlaub

Tipps zum Sommerurlaub 2024

Auch wenn es wettertechnisch noch nicht danach aussieht: Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Das ifaa gibt Tipps zur Zeit vor, während und nach dem Urlaub, sodass Arbeitszeit und Urlaubszeit gut ineinandergreifen und Beschäftigte die Erholung aus den Ferien mit in den Arbeitsalltag nehmen können.

Teilzeit

Teilzeit in Deutschland

Mit Blick auf den Fachkräftemangel wird auch die Erschließung zusätzlicher Potenziale über die stärkere Aktivierung von Teilzeitbeschäftigten diskutiert. Allerdings wiesen 2023 die meisten Mangelberufe für nichtakademische Fachkräfte einen stark unterdurchschnittlichen Teilzeitanteil auf. Eine Ausnahme bildet der Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Altenpflege.