Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Angehende Ingenieure erwarten zum Start in den Job eine ihrem Marktwert angemessen gefüllte Lohntüte und tun sich schwer mit Arbeitgebern im ländlichen Umfeld oder in einer Metropole. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Umfrage, für die das Marktforschungsunternehmen Respondi im Auftrag der Karriereplattformget in Engineering mehr als 400 Ingenieurstudenten befragte.
Jahrelang wurde kritisiert, dass deutsche Unternehmen beim Aufbau ihrer digitalen Infrastruktur im Bereich HR hinterherhinken, vor allem im internationalen Vergleich. Nun zeigt die neue IDC-Studie eine Kehrtwende. Durch Deutschland ist endlich ein Ruck gegangen, wie es so schön heißt. Folgt auf den digitalen Wandel aber auch ein Wandel der Unternehmenskultur?
Für 72 Prozent der Deutschen ist die Alterssicherung in den vergangenen Jahren wichtiger geworden. Allerdings schafft es ohne bAV nur rund ein Drittel der Befragten, die geplanten Sparziele zu erreichen. Dabei profitieren von einer bedarfsgerechten bAV sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmen. Das sind die zentralen Ergebnisse der „Global Benefits Attitude“ Studie, für die Willis Towers Watson mehr als 2.000 Arbeitnehmer zu ihrer Sicht auf die bAV befragt hat.
Wie geht es mit der Digitalisierung im Mittelstand tatsächlich voran? Wie weit haben Cloud-Anwendungen im Alltag Fuß gefasst? Und welche Rolle spielt der wachsende Bedarf nach einem mobilen Zugriff dafür, dass sich die Cloud durchsetzt? Äußerungen der Teilnehmer der forconference 2018 ergeben ein differenziertes Bild. Das Softwarehaus forcont hat die Teilnehmer bei seiner letzten Fach- und Anwenderkonferenz zu ihrer Meinung befragt.
Die deutschen Personalberater bleiben auf Erfolgskurs. Der Gesamtumsatz der Headhunter-Branche legte 2017 um 10,3 Prozent auf 2,19 Milliarden Euro zu. Rund 68.000 Führungs- und Expertenpositionen bei Unternehmen und Verwaltungen konnten durch Unterstützung der Recruiting-Spezialisten besetzt werden. Bei rund jeder zehnten besetzen Position wurden neue Mitarbeiter mit digitalem Bezug gesucht. Auch für 2018 bleiben die Marktteilnehmer mit einem prognostizierten Umsatzplus von 9,0 Prozent sehr zuversichtlich. 70 Prozent der Marktteilnehmer haben für das laufende Jahr eine positive Wachstumsprognose abgegeben. Dies sind zentrale Ergebnisse der Branchenstudie „Personalberatung in Deutschland 2018“, die der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) heute im Rahmen des Branchenkongresses „Deutscher Personalberatertag“ auf dem Petersberg bei Bonn vorgestellt hat.
Erstmals gibt es nun einen weltweiten Standard für Arbeits- und Gesundheitsschutz. Laut ISO 45001 müssen Unternehmen jetzt die Arbeitsbedingungen entlang der gesamten relevanten Lieferkette bewerten und eine Beteiligung aller Mitarbeitenden in allen Belangen des Arbeitsschutzes gewährleisten. Prof. Carsten Hufenbach, Experte für Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Referent bei der TÜV NORD Akademie, erläutert die wichtigsten Änderungen.
Millionen von Menschen – darunter auch viele Mitarbeiter von multinationalen Unternehmen – reisen für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft nach Russland, um das insgesamt einmonatige Turnier vom 14. Juni bis 15. Juli hautnah mitzuerleben. Es kann daher nicht schaden, sich etwas Zeit zu nehmen und sich mit der russischen Kultur und Umgangsformen zu beschäftigen.
Die Studenten von heute werden einmal in hoch technisierten Unternehmen arbeiten. Doch wie sollen sie sich darauf vorbereiten, wenn viele Schulen und Universitäten dem Sprung ins digitale Zeitalter hinterher hängen? Studiengänge mit Technologiefokus sowie entsprechende Lehrinhalte zeigen: Der Anfang ist gemacht, das Lernen wird zunehmend digitaler. Die drei Bereiche, die das Lernen der Zukunft am stärksten prägen werden, stellt Ralf Reich, Head of Continental Europe bei Mindtree, vor.
Cornerstone OnDemand, ein Anbieter von Cloud-basierter Software für Learning und Human Capital Management, gab die Ergebnisse der neuen europäischen Studie "Future Culture: Building a Culture of Innovation in the Age of Digital Transformation" von IDC bekannt. Aus der Erhebung lässt sich eine deutliche Korrelation zwischen Unternehmensinnovation und Talent Management erkennen: Wie eine Organisation die besten Kandidaten findet, das Onboarding und Employer Branding gestaltet, wie auch die Kollaboration mit Dritten.
Der Bundestag hat im Zuge der Beratungen für die Einführung von Musterfeststellungsklagen auch für eine Entschließung zu Abmahnungen abgestimmt.
In der Studie zur Fußball-WM 2018 untersucht Marketing-Professor Markus Voeth von der Universität Hohenheim in Stuttgart die WM auch als Medienereignis. Die gute Nachricht für Angestellte, die sich während der Arbeitszeit mit WM-Themen beschäftigen wollen: Im Vergleich zur WM 2014 zeigen sich Arbeitgeber demgegenüber etwas toleranter. Die Studie basiert auf einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Personen in Deutschland.
„zeitgeist“ – so heißt das neue Magazin der Deutschen Beratungsgesellschaft für Zeitwertkonten und Lebensarbeitszeitmodelle (DBZWK). Auf 40 Seiten gewährt es persönliche Einblicke in Unternehmen und portraitiert Menschen, die maßgeschneiderte Lebensarbeitszeitmodelle nutzen – und die damit verbundenen Mehrwerte. Ebenso Thema: Wie sich mit Zeitwertkonten Tarifpolitik machen und dem Fachkräftemangel entgegentreten lässt. Das kostenlose Magazin kann ab jetzt bestellt werden.
1 von 48