Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Die Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements iSv. § 84 Abs. 2
SGB IX* ist keine formelle Voraussetzung für die Wirksamkeit einer Versetzung. Dies
gilt auch in den Fällen, in denen die Anordnung des Arbeitgebers (auch) auf Gründe
gestützt wird, die im Zusammenhang mit dem Gesundheitszustand des Arbeitnehmers
stehen.
Die Arbeitslosigkeit in Deutschland sinkt, das Bruttoinlandsprodukt steigt und neun von zehn Angestellten sind weitestgehend zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Trotzdem ist kaum jemand noch bereit, sich langfristig an einen Job zu binden.
In der Folge des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) könnten künftig rund 65 Prozent (statt wie bisher 40 Prozent) der Arbeitnehmer in Deutschland über eine betriebliche Altersversorgung (bAV) verfügen.
LEARNTEC zeigt auf vergrößerter Fläche die Zukunft des Lernens
In den Industriestaaten haben sich die Chancen junger Arbeitskräfte in den vergangenen Jahren wieder verbessert. Das belegt der „Young Workers Index 2017“, für den die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC die Rahmenbedingungen in den 35 OECD-Staaten analysiert hat.
Die besten Mitarbeiter zu finden und diese für das Unternehmen zu gewinnen, wird zum zentralen Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg. Die Zukunft eines Unternehmens entscheidet sich nicht länger nur auf dem Kundenmarkt, sondern immer mehr auf dem Bewerbermarkt. Umso wichtiger ist es, die Herausforderungen im Personalmanagement zu erkennen und im Unternehmen rechtzeitig eine Methodenkompetenz aufzubauen. Das Ziel ist eine exzellente Personalauswahl. Die Basis bildet ein optimaler Prozess, der mit und für Menschen arbeitet.
Wie viel Geld können Beschäftigte in Deutschland im Laufe ihrer Berufslaufbahn insgesamt verdienen? Und wie hoch ist der Lohnunterschied zwischen Akademikern sowie Beschäftigten mit und ohne Lehre?
Die virtuelle Firma ohne eigene Büroräume wird binnen einer Dekade zur Realität werden, sagt die aktuelle Studie „New Work“ der BWA Akademie („Consulting, Coaching, Careers“) voraus.
83 Prozent der Menschen, die flexibel arbeiten, möchten das auch in Zukunft tun. Flexible Arbeitsmodelle sind jedoch kein Notnagel. Finanzielle und fachliche Vorteile machen NextGen-Arbeit attraktiv. Das sind nur einige der Ergebnisse einer Studie der Manpower Group.
Patricia Franzoni wird Head Human Resources bei Ringier Axel Springer Schweiz. Sie nimmt ihre neue Tätigkeit per 1. November 2017 auf.
Mehr als ein Drittel ihrer Arbeitszeit (36 %) verbringen Wissensarbeiter im Durchschnitt mit Routineaufgaben. Für die Lösung komplexer Probleme sind es dagegen nur 29 Prozent und für wissensbasierte Tätigkeiten 36 Prozent.
Interview mit Günther Kober, seit Anfang 2017 Geschäftsführer der IndustryMasters GmbH
1 von 22