Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
ARGE

Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Arbeitsrecht Berlin

Für eine rechtssichere und - konforme Personalarbeit ist es zwingend erforderlich, ständig up-to-date zu sein


Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Arbeitsrecht Berlin
 
Kostenfreier Versand
Expressversand
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW10162.10
946,05 €
  • Start erster Tag: 09:30 Uhr
  • Ende letzter Tag: 15:00 Uhr
946,05 € inkl. MwSt
795,00 € netto

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Termin wählen:


Lieferzeit ca. 5 Tage

 
  Die betriebliche Personalarbeit wird durch eine Vielzahl gesetzlicher arbeits- und... mehr

 

Die betriebliche Personalarbeit wird durch eine Vielzahl gesetzlicher arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Vorgaben und Rahmenbedingungen geprägt. Hinzu kommen eine kaum noch überschaubare Lawine von Gerichtsentscheidungen durch alle Instanzen und dass die Weichenstellungen zunehmend durch EU-Richtlinien und die Rechtsprechung des EuGH vorgenommen werden.

Für eine rechtssichere und -konforme Personalarbeit ist es zwingend erforderlich ständig Up-to-date zu sein.

Bei der ARGE steht der Austausch im Vordergrund: Unsere Experten geben die Richtung vor, den Inhalt bestimmen Sie. Melden Sie sich gleich an und werden Sie Mitglied unserer Arbeitsgemeinschaft!

 

 

Der Veranstalter behält sich vor, Präsenz-Seminare bis 14 Tage und Online-Schulungen bis 2 Tage vor Beginn zu stornieren. Sollten sich nicht genügend Teilnehmer für die Präsenz-Veranstaltung melden, behalten wir uns vor, das Seminar digital durchzuführen.

Neue höchstrichterliche Entscheidungen Gesetzliche Neuregelungen Aktuelle Entwicklungen... mehr
  • Neue höchstrichterliche Entscheidungen
  • Gesetzliche Neuregelungen
  • Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen
  • Aktuelle Tagesfragen
FAQ
Neue höchstrichterliche Entscheidungen Gesetzliche Neuregelungen Aktuelle Entwicklungen... mehr

Führungskräfte und qualifizierte Mitarbeiter*innen der Personalabteilung sowie Mitglieder von Mitarbeitervertretungen

Neue höchstrichterliche Entscheidungen Gesetzliche Neuregelungen Aktuelle Entwicklungen... mehr

I. Gesetzesvorhaben bzw. aktuelle Neufassungen

 

  • Erste Einschätzungen arbeitsrechtlicher Neuerungen der neuen Koalition
  • Neues allgemeines Befristungsrecht – Referentenentwurf
  • Betriebsrätemodernisierungsgesetz
  • Richtlinie über transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen in der EU
  • Verordnung über Rechengrößen in der Sozialversicherung


II. Aktuelle Rechtsprechung


Arbeitnehmerstatus, Beginn und Inhalt des Arbeitsverhältnisses

  • Arbeitnehmer oder freier Mitarbeiter, Statusverfahren und Rückzahlung
  • Nochmals: Arbeitnehmereigenschaft IT-Operator? Sozialrechtliche Auswirkungen
  • Persönlicher Geltungsbereich des MiLoG - Praktikant
  • Benachteiligung nach dem AGG, Schwerbehinderter, Vorstellungsgespräch
  • Benachteiligung wegen der Religion, interne Regelung eines privaten Unternehmens
  • Schwerbehindertenvertretung, Unterrichtungs- und Vorlagepflichten des Arbeitgebers bei Einstellungen
  • Schwerbehinderter Bewerber, Vorstellungsgespräch
  • Auslegung des Begriffs „aufeinanderfolgende befristete Arbeitsverträge“ nach EuGH
  • Sachgrundlose Befristung mit älteren Arbeitssuchenden
  • Befristung, Vorbeschäftigung, Einfühlungsverhältnis
  • Sachgrundlose Befristung, Tarifvertrag, Ablösung
  • Befristung, sind mehr als 17 Jahre „sehr lang“ iSd BVerfG- und BAG-Rechtsprechung
  • Wirksamkeit Befristung, Befristungshöchstdauer, Anrechnung Arbeitsphasen Teilzeit
  • Sachgrundlose Befristung, Verlängerung, Arbeitszeitreduzierung
  • Zweckbefristung und Tod des Arbeitgebers
  • Eintritt einer auflösenden Bedingung bei freigestelltem Betriebsratsmitglied
  • Entgeltgleichheitsklage, Auskunft über das Vergleichsentgelt
  • Unterlassung der Verwendung von Geschäftsgeheimnissen
  • Biometrische Zeiterfassung, Pflichtvorsorgeuntersuchung
  • Bereitschaftszeit in Form von Rufbereitschaft, BAG und EuGH
  • Vergütung von Umkleide-, Rüst- und Wegezeiten eines Wachpolizisten
  • Erstellung einer Datenkopie nach Art. 15 Abs. 3 DSGVO
  • 24-Stundenbetreuung, Arbeitnehmerentsendung, gesetzlicher Mindestlohn
  • Außertariflicher Angestellter, tarifliches Abstandsgebot, Vergütungshöhe
  • Vergütung, Anrechnung anderweitigen Verdienstes
  • Annahmeverzug, unterlassener Zwischenverdienst, Böswilligkeit
  • Schadensersatz, Wunsch des teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmers nach Verlängerung der Arbeitszeit
  • -Erschütterung des Beweiswerts einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Arbeitnehmerüberlassung und equal pay
  • Anspruch auf Herausgabe erlangter Schmiergelder
  • Zulassung als Syndikusanwalt, Gleichbehandlungsgrundsatz
  • Klage auf Beschäftigung
  • Kein Mindesthaltbarkeitsdatum für ein bEM
  • Anspruch auf Homeoffice
  • Schadensersatzverpflichtung des Arbeitnehmers wegen der Kosten der Ermittlung von Vertragspflichtverletzungen durch Anwaltskanzlei

 

 

Urlaubsrecht

  • Urlaubsabgeltung und vertragliche Ausschlussfristen
  • Urlaubsanspruch in und nach der Kurzarbeit
  • Urlaubsanspruch und Streik
  • Hinweisobliegenheit zum Schwerbehindertenzusatzurlaub bei fehlender Kenntnis des Arbeitgebers von der Schwerbehinderteneigenschaft
  • Urlaubsentgelt und variable Vergütung
  • Urlaubsabgeltung, langandauernde Krankheit, Erwerbsminderungsrente

 

 


Kündigungsrecht

  • Außerordentliche Kündigung, kollusives Zusammenwirken bei Abwicklungsvertrag
  • Außerordentliche Kündigung, Probezeit, unentschuldigtes Fehlen an einem Tag
  • Außerordentliche betriebsbedingte Änderungskündigung bei „Unkündbarkeit nach Tarifvertrag bzw. AVR
  • Außerordentliche Kündigung, sexueller Übergriff, Beiziehung der Straffakte eines Betriebsratsmitglieds wegen sexueller Belästigung
  • Außerordentliche Kündigung, Unfallflucht, Berufskraftfahrer
  • Außerordentliche Kündigung, Krankheitsandrohung
  • Außerordentliche Kündigung, Benutzung einer Tankkarte
  • Ordentliche betriebsbedingte Kündigung
  • Ordentliche verhaltensbedingte Kündigung wegen wahrheitswidrigem Vortrag im Kündigungsschutzprozess
  • Ordentliche Kündigung in einem Kleinbetrieb, GmbH-Geschäftsführer als Arbeitnehmer?
  • Ordentliche Kündigung wegen Arbeitszeitbetrugs, Überwachung durch Detektiv; Auflösung nach § 9 KSchG
  • Ordentliche verhaltensbedingte Kündigung wegen des Verhaltens als Vorgesetzter gegenüber Mitarbeiterinnen,m Unerwünschte Umarmungen und nächtliche Nachrichten
  • Kündigung und Maßregelungsverbot
  • Kündigung und Selbstbeurlaubung
  • Wirksamkeit ordentliche krankheitsbedingte Kündigung, häufige Kurzerkrankungen, erneutes bEM
  • Nicht rechtskräftige Aufhebung der Zustimmung des Integrationsamts zur außerordentlichen Kündigung

 


Betriebsverfassungsrecht

  • Betriebssprache, Unterlassungsanspruch des Betriebsrats
  • Ausstattung des Betriebsrats mit Technik für Videokonferenzen
  • Zuständigkeit des Gesamtbetriebsrats, Entlohnungsgrundsätze für AT-Angestellte
  • Altersdiskriminierung, Herausnahme rentenberechtigter Jahrgänge in freiwilliger Betriebsvereinbarung
  • GemeinschaftsbetriebVergütung des Betriebsratsmitglieds und Benachteiligung nach § 78 Satz 2 BetrVG
  • Mitbestimmung des Betriebsrats bei Eingruppierung
  • Betriebliche Entgeltgrundsätze und Mindestlohn
  • Mitbestimmung des Betriebsrats bei technischen Überwachungseinrichtungen, Beseitigungsanspruch des Betriebsrats
  • Wahl freizustellender Betriebsratsmitglieder, Teilfreistellung
  • Virtueller Gemeinschaftsbetrieb, Betriebsänderung, einstweiliger Rechtsschutz

 


Betriebliche Altersversorgung

  • Invaliditätsrente, voraussichtlich dauernde Erwerbsunfähigkeit, befristete Gewährung einer Erwerbsminderungsrente
  • Berücksichtigung von Teilzeit, Diskriminierung wegen Teilzeit

 

 
Fester Bestandteil jeder ARGE ist der Informationsaustausch der Teilnehmer zu aktuellen Fragen und Entwicklungen im Arbeitsrecht. Bitte reichen Sie hierzu Ihre Tagesfragen bis spätestens 10 Tage vor der jeweiligen ARGE ein.

 

Netto-Unterrichtsstunden: 13 h

Vortragsmethode: Vortrag, Praxisfragen, Best Practices, Teilnehmerfragen und -austausch,

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Neue höchstrichterliche Entscheidungen Gesetzliche Neuregelungen Aktuelle Entwicklungen... mehr

Aktualisierung und Verbesserung des Wissensstandes durch konkrete und umfassende Informationen über neue Rechtsnormen und aktuelle Rechtsprechung sowie deren praktische Umsetzung. Verbesserung von Effizienz, Effektivität, Qualität, Sicherheit und Fachkompetenz durch eine aktive Mitarbeit im ARGE-Netzwerk und Nutzung des bilateralen Netzwerkes. Neben dem offenen Erfahrungsaustausch unter den ARGE-Mitgliedern soll über die ARGEn Einflussnahme auf gesetzgeberische Verfahren und Regelungen genommen werden.

Zuletzt angesehen