Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Mitarbeitergespräche im Unternehmen einführen: So klappt es

Die Einführung von Mitarbeitergesprächen ist Chefsache. Um Mitarbeitergespräche erfolgreich im Unternehmen zu implementieren, ist entscheidend, dass die Geschäftsführung diesen Prozess mitträgt und signalisiert, die Ergebnisse der Mitarbeitergespräche anzunehmen und in die Personalarbeit mit aufzunehmen.

Einrichtung einer Projektgruppe

Es ist ratsam, für die Einführung von Mitarbeitergesprächen eine Projektgruppe einzurichten, in der Vertreterinnen und Vertreter aller Hierarchieebenen und Interessengruppen des Unternehmens sowie die Arbeitnehmervertretung zu finden sind. Die Projektgruppe kann gegebenenfalls durch eine externe Beratung unterstützt werden.

Gesprächsleitfaden für Mitarbeitergespräche

Damit Mitarbeitergespräche ihre positive Wirkung voll entfalten können – egal in welcher Form auch immer sie geführt werden – müssen sie gut vorbereitet sein. Spontane und mit einem Gesprächspartner überraschend geführte Gespräche verlieren ihre Wirkung und vor allen Dingen ihre Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund lohnt es sich für beide Gesprächspartner, im Vorfeld Vorbereitungen zu treffen.
Sowohl den Führungskräften als auch ihren Beschäftigten sollte anhand eines Gesprächsleitfadens die Möglichkeit gegeben werden, sich auf das Gespräch vorzubereiten. Im Idealfall wird dieser Leitfaden gemeinsam mit Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen entwickelt.

Tipps: So informieren Unternehmen ihre Beschäftigten transparent

  • Termine für Mitarbeitergespräche vereinbaren
    Kündigen Sie zunächst auf Abteilungsebene an, dass in Kürze Mitarbeitergespräche durchgeführt werden. Danach sollten die jeweiligen Führungskräfte mit ihren Beschäftigten Gesprächstermine vereinbaren. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass dem Mitarbeiter bzw. der Mitarbeiterin ausreichend Zeit bleibt, um sich auf das Gespräch einzustellen und vorzubereiten. Zu empfehlen ist ein Abstand von zwei bis drei Wochen zwischen Vereinbarung und Gesprächstermin.
    Werden Mitarbeitergespräche zum ersten Mal durchgeführt, ist es hilfreich, ein großzügiges Zeitfenster zu reservieren, weil die vorgesehene Dauer nicht ausreicht, um alle Punkte gemeinsam durchzugehen.
  • Inhaltliche Vorbereitung des Mitarbeitergesprächs
    Sowohl Führungskräfte als auch Beschäftigte sollten sich anhand des Vorbereitungsbogens auf das Gespräch vorbereiten. Um ausreichend Zeit zu haben, sollten die Vorbereitungsbögen spätestens 14 Tage vor dem Gespräch ausgegeben werden bzw. über das Intranet zugänglich sein. Um das Gespräch zu unterstützen, ist es hilfreich, wenn sowohl der Führungskraft als auch den Beschäftigten wichtige Unterlagen wie Arbeitsvertrag, Stellenbeschreibung, Anforderungsprofile, Zeugnisse, Mitarbeiterbeurteilungen etc. zu dem Gespräch vorliegen.

 

Quelle: KOFA

 

Teaserfoto: © AdobeStock/fizkes

Passende Artikel
Online-Schulung HR-Prozesse analysieren und optimieren

Prof. Dr. Wilhelm Mülder

04.11.2021 | online 12.05.2022 | online 18.05.2022 | Köln
696,15 €
Online-Schulung Elektronische Personalakte

Prof. Dr. Wilhelm Mülder

25.10.2021 | online 12.04.2022 | Berlin 28.04.2022 | online
696,15 €