Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Drei Fragen an…

Mike Gerritsen,  Presales-Consultant, Interflex Datensysteme GmbH.

Bei welchen aktuellen Problemen Ihrer Kunden müssen Sie als Lösungsanbieter eine Antwort finden?

Unsere Kunden – egal ob kleine Firma oder Konzern – haben größtenteils ähnliche Anforderungen. Bei den meisten hat sich jedoch in der Pandemie die Situation schlagartig geändert: Homeoffice wurde vielerorts Standard und Kurzarbeit häufig unabdingbar. Doch nicht überall war die Systemlandschaft darauf vorbereitet. Es galt rechtliche Vorgaben für die Umsetzungen einzuhalten und neue Statistiken und Auswertungsmöglichkeiten zu berücksichtigen, wie etwa das Thema Homeoffice-Zeiten in der Zeitbuchung.

 

Wie lassen sich die Kunden-Anforderungen mit Ihrer Interflex-Software abbilden?

Unsere Lösungen sind sehr flexibel und leicht zu skalieren. So haben wir Berichte und Statistiken einfach erweitert oder angepasst. Bei der Zeitbuchung wurden neue Anwesenheitsgründe (Telearbeit/Homeoffice) und Abwesenheitsgründe (Kurzarbeit) implementiert und neue Prüfregeln geschaffen, damit zum Wochen- oder Monatsende die Vorgaben bei Maximalarbeitszeit und Zeitrücklagen eingehalten werden.

Das Ganze wurde geräuschlos im Hintergrund angepasst – die Anwender haben praktisch nichts davon mitbekommen.

 

Am 25. November präsentieren Sie im Rahmen der Webkonferenz „Zeitwirtschaft und Workforce-Management – aktuelle Trends & Entwicklungen“. Was kann das Publikum zu diesem Thema von Interflex erwarten?

Der Fokus unseres Beitrags liegt auf dem Thema Zeitwirtschaft mit Blick auf die aktuellen Kundenanforderungen in Pandemie-Zeiten. Wir stellen unsere Lösung vor, die die Arbeitszeiten in vielfältigen Situationen von Homeoffice bis Projektarbeit erfasst, bewertet und weiterverarbeitet zum Beispiel mit einem Personal-Planungstool. Außerdem geben wir einen Ausblick auf die Arbeitswelt der Zukunft, denn die Flexibilisierung der Arbeitszeit wird auch weiterhin ein wichtiges Thema bleiben. 

Quelle: Interflex Datensysteme GmbH