Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Drei Fragen an...

… Sophia Matthes, seit dem 1. Juli 2019 Personalchefin bei meinestadt.de

HRP: Welche Veränderungen streben Sie bei meinestadt.de an, speziell im HR-Bereich?

Sophia Matthes: Unser Ziel ist es weiterhin, einer der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland in der digitalen Branche zu werden. Dafür arbeiten wir im People & Culture Team einerseits daran, Bewerbern und zukünftigen Mitarbeitern eine exzellente Candidate Experience im Recruiting zu bieten und andererseits für unsere Mitarbeiter eine Umgebung zu schaffen, in der jeder von uns gern zur Arbeit kommt, spannenden Aufgaben nachgeht und in einer positiv geprägten Unternehmenskultur arbeitet.

HRP: Welche Tools, Apps oder Produkte sind für Sie in der Personalarbeit wichtig?

Matthes: Die Personalarbeit kann durch Produkte, die am Puls der Zeit sind und uns von zuverlässigen Partnern zur Verfügung gestellt werden, erleichtert werden. So wie auch wir im Stellenmarktgeschäft – beispielsweise mit unseren mobilen Apps für die Jobsuche – am Puls der Zeit sind, halte ich in der Personalarbeit insbesondere Produkte für wichtig, die auf den User fokussiert und innovativ sind.

Nach innen gerichtet sind Personaladministrationssysteme für mich unersetzlich, um einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Daten zu ermöglichen. So behalten wir einen guten zahlenorientierten Blick, um fundiert Personalthemen aufzugreifen. Für mich bleibt zudem das wichtigste Produkt in der Personalarbeit ein gut funktionierendes People & Culture Team, welches von innen nach außen auf das gesamte Unternehmen strahlt.

HRP: Wie sieht für Sie die Personalarbeit zukünftig aus?

Matthes: Mir ist wichtig, dass wir unsere Personalarbeit ganz nah an unseren Mitarbeitern ausrichten und sie zukünftig noch individueller ausgestalten. Nur so können wir uns noch besser mit den Herausforderungen und Entwicklungspotenzialen jedes einzelnen Mitarbeiters beschäftigen. Hier spielen auch die kulturellen Unterschiede zwischen den Generationen eine große Rolle.

Personalarbeit sollte sich insbesondere in unserer heutigen VUCA-Welt darauf abheben, dass Führungskräfte und Mitarbeiter in sämtlichen Change-Prozessen professionell begleitet werden.

HRP: Frau Matthes, vielen Dank für das Gespräch.

 

Noch mehr "Drei Fragen an..." gibt es hier.

Quelle: HR Performance 5/2019

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
149,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland