Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Mut zur Langform an der re:publica 2019

Die „Weltretterkonferenz“ re:publica gibt der Digitalisierung Gesichter und einen langen Text. 20.000 Menschen besuchten letzte Woche das „Familientreffen“ in Berlin. Peter Hogenkamp, CEO der Scope ContentAG, hat seine Eindrücke kurz zusammengefasst und mit sehenswerten Videolinks ergänzt. Kennen Sie schon den „Realitätsschock“ von Sascha Lobo? Mehr von Sigi Maurer und dem Skandal in Österreich. Was sagt Frank Walter Steinmeier zur Digitalisierung?

Peter Hogenkamp CEO der Scope ContentAG in seinem Newsletter vom 11. Mai 2019:

Diese Woche war ich drei Tage lang in Berlin bei der re:publica 2019, Digital-Native- und Weltretterkonferenz (was ich beides selbst nicht oder viel zu wenig bin), die seit ihrer Gründung vor zwölf Jahren von 600 auf inzwischen über 20’000 Teilnehmende angeschwollen ist, aber immer noch etwas Familiäres hat. Natürlich werden dort vor allem wichtige Themen verhandelt wie künstliche Intelligenz, Überwachung, Plattformökonomie, Sprachassistenten etc.

Am meisten beeindruckt hat mich und viele andere aber ironischerweise ein Stück Papier: Inspiriert vom diesjährigen Motto «tl;dr» (Netzjargon für «too long;didn’t read» – launiger Kommentar von jemandem, der/die sich weigert, einen langen Text zu lesen) hatten die Veranstalter den gesamten Moby-Dick-Roman, als Buch 1000 Seiten lang, auf eine gewaltige, 450 m lange Rolle Papier gedruckt und in Wellenform durch die Hallen gezogen. Hier einige Bilder und ein kurzes Zeitraffer-Video.

In der gesamten Kommunikation hat die rp19 den allgegenwärtigen, scheinbar unvermeidlichen Trend zur schlagwortartigen Verkürzung konsequent umgekehrt und alles Material auf Fliesstext umgestellt, von der Homepage über alle Infotafeln und Hinweisschildern vor Ort bis zum Halsband für das Namensschild, sicher der schlechteste Ort für einen langen Text, auf dem nun gewunden steht: «This is a Lanyard from re:publica 19. It is made of recycled PET bottles. It may be reused as a keychain. The hashtag is #rp19. The motto is tl;dr.»

Das Magazin «Page» schreibt über das Konferenzdesign: «Das ist so elegant wie prägnant, zeigt die Schönheit und das Gestaltungskönnen von Schrift und stemmt sich gegen die geistige Verflachung durch “snackable content”.» Genauso habe ich es wahrgenommen und konnte mich nicht satt lesen an diversen Plakaten mit 1000 Zeichen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie auf https://www.thescope.com/blog/republica-2019-unsere-top-empfehlungen

Video-Empfehlungen der re:publica 2019

 

(Foto: Robert Kneschke/Fotolia)

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
149,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland