Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Deutsche schämen sich für ihren Arbeitsplatz

38 Prozent nutzen für Meetings externe Besprechungsräume - dabei werden Attraktivität und Optik des Arbeitsumfelds zunehmend wichtig 

Ob innovatives Start-up oder traditionsreiches Familienunternehmen: Ein Arbeitsplatz sollte sowohl zweckmäßig als auch motivierend sein. Allerdings scheint diese Maxime eher der Wunschvorstellung der Angestellten zu entsprechen. Laut einer Umfrage des Büroausstatters Staples [1] nutzen 38 Prozent der deutschen befragten Arbeitnehmer externe anstelle der unternehmenseigenen Besprechungsräume für Meetings, um Kunden oder Partner vom eigenen Büro fernzuhalten. 17 Prozent empfinden ihre Arbeitsumgebung sogar als unangenehm bis peinlich. Nur 45 Prozent der deutschen Büroangestellten, also weniger als die Hälfte, sind stolz auf die eigene Arbeitsumgebung.

Stefan Rennig, Regional VP Central Europe bei Staples, weist auf die Wichtigkeit des Arbeitsumfelds für Unternehmen hin: „Ein funktionales und dabei gleichzeitig attraktives Arbeitsumfeld erzeugt eine positive Verbindung zwischen Unternehmen und Mitarbeitern. Es schafft Raum für Motivation, Inspiration und Tatendrang. Wer sich bei seiner Arbeitsstätte wohlfühlt, startet wesentlich positiver und engagierter in den Tag. Ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn es um die persönliche Identifikation mit dem eigenen Unternehmen und die ihm entgegengebrachte Loyalität geht. Denn was man schätzt, lässt man nicht einfach mal so im Stich.“

Staples: Optik und Attraktivität von Arbeitsplätzen sind wichtig

„Das Ziel unserer Studie war, über eine Befragung herauszufinden, was genau Arbeitsumfelder zu Wohlfühlzonen macht, in denen Mitarbeiter motiviert, produktiv und glücklich tätig sein können“, so Rennig.

Optik und Attraktivität fördern die Zufriedenheit mit dem eigenen Arbeitsumfeld und wirken auf Angestellte inspirierend und motivierend. Unternehmen sollte daran gelegen sein, dass ihre Belegschaft die vorhandene Büroumgebung nicht als peinlich empfindet, sondern als angenehm und somit ihrem Beruf mit Freude und Engagement nachgehen kann: So wird Mitarbeiterbindung gefördert und Fluktuation ein Stück weit entgegengewirkt – was zweifelsohne dem Erfolg des gesamten Unternehmens und der eigenen Geschäfte zu Gute kommt. Denn laut Staples-Umfrage sind drei von vier Arbeitnehmern in Deutschland (74 Prozent) der Meinung, dass eine gut funktionierende und attraktive Büroumgebung die Mitarbeiterbindung fördert.

[1] Die Untersuchung umfasste eine Online-Umfrage unter 7.000 Büroangestellten aus zehn europäischen Ländern, die von der unabhängigen Forschungsagentur Arlington Research im Oktober 2018 durchgeführt wurde. In Deutschland nahmen 1.000 Teilnehmer an der Erhebung teil. Die Verteilung der Befragten in den anderen Ländern gestaltete sich wie folgt: Großbritannien (2.000), Frankreich (500), Niederlande (500), Schweden (500), Norwegen (500), Spanien (500), Italien (500), Portugal (500) und Finnland (500).

Quelle: Staples
(Foto: Photographee.eu/Fotolia)

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
149,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland