Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Herausforderung Schichtarbeit mit Wissen meistern

Wenn der Tag zur Nacht wird

2014 arbeiteten etwas mehr als 23 Millionen Erwerbstätige in Deutschland ständig, regelmäßig oder gelegentlich am Wochenende, in der Nacht und/oder in Wechselschichten. Inwieweit mögliche Einschränkungen von Wohlbefinden und Gesundheit als Folge von Nacht und Schichtarbeit tatsächlich eintreten, haben die Betroffenen zu einem gewissen Punkt selbst in der Hand.

Neben den bekannten gesundheitlichen Folgen bzw. Nebenwirkungen von Schichtarbeit, stehen diese Menschen häufig auch unter hohem sozialem Druck. So misst die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) der persönlichen Situation von Schichtarbeitenden eine große Bedeutung beim Erhalt und Förderung der Gesundheit bei. Den größten Einfluss hat dabei laut DGAUM die Akzeptanz der Schichtarbeit durch die betroffene Person selbst, durch die unmittelbare Umgebung der betroffenen Person und – ganz wichtig – durch die Familie.

Und genau das ist häufig der springende Punkt, wenn es um die Herausforderung Schichtarbeit geht. Hausarbeiten müssen erledigt werden, die Familie und der Partner freuen sich auf die wenige gemeinsame freie Zeit und auch der Freundeskreis lädt zu regelmäßigen Aktivitäten und Ereignissen ein. Diese Schnittmenge fühlt sich meist sehr klein an und ist schnell vollgepackt mit Terminen und geht auf Kosten der wertvollen Ich-Zeit. Die eigenen Bedürfnisse werden so häufig zurückgestellt und es entsteht leicht ein sozialer Druck.

Das berichten unsere Schlafcoaches aus der intensiven telefonischen Einzelberatung von Schichtarbeitern im magisan-Schlaftraining oder aus dem Austausch mit den Mitarbeitern eines Schichtbetriebes im Rahmen eines Gesundheitstag.

Dabei sollte diese freie Zeit besonders nach einer Nachtschicht effektiv und sehr bewusst zur persönlichen Erholung und Regeneration genutzt werden. Rituale und kleine Helfer können hierbei eine große Hilfe sein.

Vorbereitung bereits in der Schicht.
Koffeinhaltige Getränke sind verführerisch in der Nachtschicht. Sollten aber vier Stunden vor dem Schichtende bzw. Schlaf möglichst vermieden werden.

Der Weg nach Hause.
Die Priorität setzt nach einer Nachtschicht bereits der Schlaf selber auf natürliche Weise. Die beste Zeit für den Schlaf ist direkt imAnschluss nach der Schicht. Das Tragen einer Sonnenbrille bei Tage gleich nach der Schicht kann die Kraft des Wachmachers „Licht“ ein klein wenig die Stirn bieten.

Schlaf in Schichten mit festen Zeiten
Der Tagschlaf fällt in der Regel immer kürzer aus. Wichtig ist hier feste Zeiten und kleine Rituale einzuplanen und diese konsequent einzuhalten. Es trainiert den Körper und das Hirn auf feste Zeiten und kann das Einschlafen erleichtern. Gehen Sie tagsüber oft an die frische Luft. Weitere Powernaps am Nachmittag erhöhen den Erholungseffekt. Ganz nebenbei helfen feste Zeiten auch Familie und Freunden diese Erholungsphase in der gemeinsamen Planung zu berücksichtigen.

Das Schlafzimmer
Der Raum sollte dunkel, kühl und ruhig sein. Mögliche Störfelder wie die Klingel und Handy sollten ausgeschalten werden.

Das Freunde Buch
Ein Buch über die sozialen Kontakte mit Priorisierung der Verwandte & Freunde hilft bei der Planung der Freizeit.

Das Wissen zum persönlichen Schlaf, gerade im Umgang mit Schichtarbeit führt zur ersten Entspannung und hilft bei der bewussten Planung der eigenen Freizeit.

Die magisan GmbH hat sich diesem Thema angenommen und beschäftigt sich seit Jahren mit nichtorganischen Schlafstörungen. Im betrieblichen Gesundheitsmanagment bietet sie den Arbeitgebern mit Schlaf ein neues Thema das vor Ort entweder aktiv mit einem Erlebnisparcour oder individuell im Rahmen eines Gesundheitstages umgesetzt werden kann.

In der Einzelberatung für betroffene Arbeitnehmer leistet ein persönliches und individuelles Coaching mit einem Gesundheitscoach effiziente Hilfe. Über mehrere Monate begleiten qualifizierte und ausgebildete Schlafcoaches telefonisch Betroffene und helfen ihnen ihre Situation zu verstehen und ihren Lebensalltag so zu verändern, damit erholsamer Schlaf einkehren kann. Sie bilden somit einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitsprävention und Regeneration unserer Mitarbeiter, die wir so dringend in unseren Firmen brauchen.

Quelle: magisan
(Foto: Daniel Ernst/Fotolia)

Passende Artikel
Zeitschrift HR Performance
149,00 €

Preis für Jahresabonnement Inland