Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

18- bis 24-Jährige wollen lieber mehr Geld als weniger Arbeit

Mit dem Jahresende verbinden viele Chefs Feedbackgespräche – und mögliche Bonus-Leistungen für die Mitarbeiter. Aber welche Belohnung würde die Mitarbeiter glücklich machen? Eine aktuelle Umfrage hat die Deutschen vor die Wahl gestellt, welche der Belohnungen die Befragten eher auswählen würden: Dabei liegt mehr Geld klar vor einem Dienstwagen, weniger Arbeitszeit, kostenlosem Mittagsessen und zusätzlichem Jahresurlaub. Auffällig: Gerade Jüngere würden am liebsten einhundert Euro pro Monat mehr vom Chef erhalten – die Zustimmung lag bei den 18- bis 24-Jährigen bei 44,5 Prozent, über alle Altersklassen hinweg bei 39,8 Prozent. Die Zahlen gehen aus einer Umfrage mit repräsentativer Verteilung hervor, die das Institut für mobile Marktforschung Appinio für den Murmann Verlag durchführte.

 

Zusätzlicher Jahresurlaub bei jüngeren Deutschen als Belohnung unbeliebt

Über alle Altersklassen hinweg sind zusätzliche einhundert Euro pro Monat für die Mehrheit (39,8 Prozent) der Befragten klar die beliebteste Belohnung, während gut jeder Fünfte für einen Mittelklasse-Dienstwagen (21,3 Prozent) oder zwei Stunden weniger Wochenarbeitszeit (19,6 Prozent) votierte. Abgeschlagen: Kostenloses Mittagessen bei der Arbeit (10,9 Prozent) und zwei Tage zusätzlich Urlaub (8,4 Prozent).

Bei den 18- bis 24-Jährigen folgt auf die hundert Euro extra im Monat (44,5 Prozent) ebenfalls der Mittelklasse-Dienstwagen (22,5 Prozent), noch vor zwei Stunden weniger Arbeitszeit pro Woche (19,6 Prozent). 8,2 Prozent würden sich für kostenloses Mittagessen entscheiden und nur bei 5,3 Prozent der 18- bis 24-jährigen Befragten würde die Entscheidung auf zwei Tage zusätzlichen Jahresurlaub fallen. „Das widerspricht der gängigen Meinung, dass es der Generation Y nur um Freizeit in der Work-Life-Balance ginge. Materielle Belohnungen sind für viele weiterhin ein Zeichen der Wertschätzung“, konstatiert Alexander Stern, CFO und Personalverantwortlicher des Murmann Verlags. „Die Ergebnisse zeigen jedoch auch: Über 60 Prozent möchten nicht einfach nur mehr Geld. Unternehmen sind also gut beraten, unterschiedliche Bonus-Optionen zu entwickeln und im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeitern die individuell richtige Belohnung zu finden.“

Ein Klischee bestätigt die Umfrage jedoch: Die befragten Männer wünschen sich deutlicher eher einen Mittelklasse-Dienstwagen als Frauen – 25 Prozent bzw. 17,7 Prozent stimmten hier jeweils für die motorisierte Belohnung. Demgegenüber sprechen sich 42,9 Prozent der Frauen für einhundert Euro mehr pro Monat aus, bei den Männern sind dies nur 36,6 Prozent.

Zur Umfrage: Das Institut für mobile Marktforschung Appinio befragte im Auftrag des Murmann Verlag am 8. und 9. Mai 2018 insgesamt 1000 Teilnehmer in repräsentativer Verteilung. 

Quelle: Murmann Verlag
(Foto: rms164/ Fotolia)